radiomuseum.org
 

stern-sonn: Sonneberg Weimar 5140A: Tiefenpoti falsch herum?

Moderatoren:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Apparate: Physik - Radios - bis TV » MODELLE IM RADIOMUSEUM » stern-sonn: Sonneberg Weimar 5140A: Tiefenpoti falsch herum?
           
Erik Schanze
 
 
D  Beiträge: 11
Schema:
Bilder: 29
04.Jan.22 21:28
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

Hallo,

ich habe ein Radio "Sonneberg Weimar 5140A" und wundere mich über die Funktion des Potentiometers "Tiefen".

Die beiden Potis links und rechts davon (Lautstärke und Höhen) haben ihren Maximalwert, also maximale Lautstärke und maximale Höhenwiedergabe bei Rechtsanschlag. Die maximalen Tiefen werden aber nur wiedergegeben, wenn das Poti "Tiefen" auf Linksanschlag steht, entgegen seinen Nachbarn.

Die Anschlüsse des Potis sehen nicht verbastelt aus, es scheint alles original zu sein.

Können andere Besitzer dieses Radios das Verhalten bestätigen oder ist es ein Fehler?

Ich freue mich auf Nachrichten.

 

Viele Grüße,

Erik

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Ratsmitglied
D  Beiträge: 1875
Schema: 2810
Bilder: 4366
05.Jan.22 08:15

Anzahl Danke: 1
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2

Hallo Erik Schanze,

ich begrüße Sie in der Runde des Forums als "Newcomer" und hoffe, Ihre Erwartungen werden erfüllt, dass Ihre Fragen befriedigende Antworten erhalten - ein Forum lebt aber auch durch gute Beiträge der einzelnen Mitstreiter.....

Zu Ihrer Frage bezüglich Drehrichtung der Klangfarbensteller für die Höhen und Tiefen.der Frequenzen für die Wiedergabe. Da liegt kein Fehler vor, das ist so gewollt vom Hersteller!

In der mir vorliegenden Bedienungsanleitung heißt es unter dem Punkt Klangfarbenregelung: (9) und (10)

Das Gerät besitzt getrennte Höhen- und Tiefenregelung. Durch Rechtsdrehung werden die hohen, durch Linksdrehung die tiefen Töne bevorzugt. Der volle Klang wird erreicht, wenn der linke Knopf (9) nach links und der rechte Knopf (10) nach rechts gedreht werden.

Es ist also beabsichtigt, dass das vollständige Frequenzspektrum der Wiedergabe erreicht wird, wenn das linke Poti (das mittlere der drei) ganz nach links (Tiefen nach "unten"), das rechte aber ganz nach rechts (Höhen nach "oben") gedreht wird. Abgesehen davon, dass die Potenziometer keine Regler sondern nur Stellglieder sind, erscheint diese Tatsache aber nicht unlogisch, dass das Frequenzspektrum so eingestellt wird.

Mit freundlichen Hobbygrüßen
und besten Wünschen für reichliche Erfolge bei Ihrer Tätigkeit in den "Repair-Cafes"

Wolfgang Eckardt

Kleine Anmerkung: Es wäre doch angenehm, wenn man sich wenigstens per Bild im Profil von "Angesicht zu Angesicht" sehen könnte.

 


Nachtrag: Die Bedienungsanleitung wurde inzwischen komplett beim Modell hochgeladen.

 

Dieser Beitrag wurde am 05.Jan.22 11:44 von Wolfgang Eckardt editiert.

  
rmXorg