radiomuseum.org
 

Stahlröhren- unterschiedliche Bauhöhen ?

Moderatoren:
Jürgen Stichling Jacob Roschy Ernst Erb Bernhard Nagel 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Röhren und Halbleiter » Röhrenentwicklung nach 1933 » Stahlröhren- unterschiedliche Bauhöhen ?
           
Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Ratsmitglied
D  Beiträge: 1869
Schema: 2788
Bilder: 4342
29.Mar.05 10:54

Anzahl Danke: 15
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1 Beim Sortieren meiner Röhren fielen mir unterschiedliche Bauhöhen der gleichen Röhrentypen bei Stahlröhren vom gleichen Hersteller auf - hier bei der EBF11 6mm Unterschied. Bei der ECH11 fand ich das auch.
Daher meine Frage an unsere Röhrenspezialisten und die Bitte einer kurzen Beantwortung (oder eines Hinweises auf einen vielleicht schon vorhandenen Artikel im RM und meine Frage ist ein alter Hut?), welche Zusammenhänge da bestehen.
Wolfgang Eckardt

Jacob Roschy
Jacob Roschy
Moderator
D  Beiträge: 1725
Schema: 17
Bilder: 68
29.Mar.05 21:53

Anzahl Danke: 15
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2
 

Hallo Herr Eckardt,

spektakuläre Ankündigungen über die Verkleinerungen der Stahlröhren sind mir keine bekannt, höchstens, dass ich irgendwann eine kleine Anmerkung dazu laß.

Im Laufe der Zeit versuchte man, unnötigen Raum einzusparen, zumal dadurch auch Eisen gespart wurde, was in der Kriegszeit und danach bedeutsam war. Später hat man auch den unteren Metall- Sockelrand weggelassen, wodurch der Bakelit- Sockelteller nur noch von den Drähten gehalten wurde, die aus der Röhre kamen.

MfG JR

Thomas Lebeth
Thomas Lebeth
Redakteur
A  Beiträge: 66
Schema: 23
Bilder: 30
13.Sep.08 17:08

Anzahl Danke: 13
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   3

In der 5. Auflage des Werkes Rundfunkröhren, Eigenschaften und Anwendung, I. Teil, 1942 von Ludwig Ratheiser, Union deutsche Verlagsgesellschaft, wird auf Seite 192 die "in Aussicht genommene endgültige Ausführung" der Stahlröhren angekündigt. Das Vorwort des Werkes datiert vom Dezember 1941. Man kann daher davon ausgehen, dass die kleinste Bauform erst danach auf den Markt gebracht wurde.

Grüße

Thomas Lebeth

Anlagen:

Dieser Beitrag wurde am 13.Sep.08 18:38 von Thomas Lebeth editiert.

  
rmXorg