radiomuseum.org

tefi: ch=T5623 (T 5623); Tefifon T 541 (T541)

Modérateurs:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Cliquez sur le bouton d'information bleu pour en apprendre plus sur cette page.
Forum » Radios, TV, Appareils techniques (Physique) etc. » MODÈLES PRÉSENTÉS » tefi: ch=T5623 (T 5623); Tefifon T 541 (T541)
           
Helmut Weigl
Helmut Weigl
Rédacteur
D  Articles: 161
Schémas: 9
Images: 120
20.May.06 13:22

Remerciements: 8
Répondre  |  Vous n'êtes pas connecté, mais en mode visiteur   1 Auf Wunsch des Administrators wiederhole ich meinen Beitrag zur Reparatur von statischen Hochtönern nochmals beim Gerät. Die Raparaturanleitung ist aber allgemein für alle statischen Hochtöner gültig:

_____________

Hallo,

ich habe bei meinem Tefifon schon mal einen statischen Hochtöner repariert:

- Die Hochtöner sind meistens mit Blechlaschen verschlossen -> vorsichtig aufbiegen, damit
  diese nicht abbrechen.
- Folien komplett entfernen
- aus dünner Plastikfolie (z.b. Gefrierbeutel) passendes Stück ausschneiden
- dünne Haushaltsalufolie ausschneiden, die etwas kleiner als die Plastikfolie ist (und der Kontaktanschluß überdeckt wird).
- Alufolie auf die Plastikfolie kleben
- wieder zusammenbauen, so, daß die Plastikfolie zwischen dem 2. Kontakt (Metallgitter) und
   der Alufolie ist.

Der Hochtöner funktionierte bei mir dann wieder. Leider sind diese statischen Hochtöner prinzipbedingt ziemlich leise. Ob der reparierte Hochtöner dieselbe Lautstärke wie ein neuwertiger erreicht kann ich nicht sagen. Immerhin liegt er im gleichen Lautstärkebereich wie die unreparierten desselben Geräts.

Noch ein Tip: Bei meinem Tefifon werden die Hochtöner bei schmaler Bandbreite mit abgeschalten. Die Hochtöner funktionieren nur auf "Breit".

Viel Glück und viele Sammlergrüße


Helmut Weigl
  
rmXorg