radiomuseum.org

 

tefi: T602 ; Claudia

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » tefi: T602 ; Claudia
           
Marco Habeck
 
 
D  Articles: 31
Schem.: 2
Pict.: 19
28.Jun.11 22:30

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Guten Abend,

Ich habe das besagte Modell und arbeite es auf. Dabei ist mir Aufgefallen das Die Lautstärkereglung und die Eingangsbeschaltung auf den ersten Blick Widerstände und Kondensator die Werte abweichen.  Gab es von den Modell mehre Version oder hat da jemand gebastelt. Das Gerät war oben herum mit Staub bedeckt. Es sieht alles sehr Orginal aus. Was mich etwas wundert das die Elkos C55  C71 und ein paar Leistungswiderstände so typisch nach 80er Jahre aussehen. Hätte jemand ein Foto von unten von dem Gerät und wäre der jemand so freundlich es hier zum Modell hochzuladen. Mich interessiert worallen die Beschaltung des Lautstärke Reglers.

Damit ich weiß woran ich bin.  Mein Gerät hat die Seriennummer 62111

Attachments:

Marco Habeck
 
 
D  Articles: 31
Schem.: 2
Pict.: 19
04.Jul.11 19:48

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Es war jemand so freundlich mir Fotos von seinen Gerät zu senden. Der Lautstärkeregel ist dort anders Beschalten auch was Widerstände und Kondensatorenwerte betrifft. Ich habe noch einen Besitzer angeschrieben das Gerät besitz von den bauteilen her sehr viel ähnlichkeit mit meinen.  Es wäre schön wenn weitere Besitzer zur klärung in ihr Gerät schauen könnten wie der Lautstärkeregler beschalten ist. Welche Widerstanswerte und Kondensatoren und wie das Signal auf die ECC83 gekoppelt wird.

 

Vielen Dank.

  
rmXorg