radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

TELEFUNKEN KURZWELLEN EMPFÄNGER E127Kw/4

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » TELEFUNKEN KURZWELLEN EMPFÄNGER E127Kw/4
           
Wolfgang Haupt
 
 
D  Articles: 5
Schem.: 0
Pict.: 22
22.Aug.03 12:21

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

hallo,verehrte sammler

wo war waren solche Kurzwellenepfänger vorzufinden?

Attachments:

Eilert Menke
 
Moderator
D  Articles: 984
Schem.: 7
Pict.: 1131
22.Aug.03 12:58

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Das Gerät wurde hauptsächlich in Funkämtern, Innenbehörden und bei privaten Nutzern (z.B. Nachrichtenagenturen, Presse u.s.w.) eingesetzt. Im deutschen Seefunkdienst konnte es sich gegen die Siemens-Konkurrenz (vor allem E566) jedoch nicht so recht durchsetzen.

Daneben existiert noch die Ausführung E127Kw/5, oft in graublauer oder olivgrüner Lackierung, mit vergitterter Frontplatte und frontseitiger Herausleitung sämtlicher Anschlüsse. Großabnehmer waren unter anderem die Bundeswehr und befreundete Streitkräfte.

Die Geräte wurden ab Mitte der fünfziger bis Anfang/Mitte der sechziger Jahre gebaut.

Einen sehr guten Überblick über sämtliche, nahezu weltweit produzierten KW-Empfänger im Zeitraum von 1942 bis 1997 bietet das von Fred Osterman, N8EKU geschriebene Buch "Shortwave Receivers, Past & Present", ISBN 1-882123-07-7, was ich hier jedem ernsthaft an der Materie interessierten Sammler/Nutzer uneingeschränkt empfehlen möchte.

This article was edited 27.Dec.04 08:52 by Eilert Menke .

Detlef Boeder
Detlef Boeder
 
D  Articles: 372
Schem.: 240
Pict.: 140
22.Aug.03 17:11

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Wolfgang Haupt,

in der Funkgeschichte Nr.148 ab Seite 102 sind solche Empfänger beschrieben. ich hab auch so einen E127KW/4. Meiner stammte von der Freiburger(Schwarzwald) Polizei :-)

P.S.: Warum steht oben ein SABA 330WL oder 630WL drauf?

Gruss

D.Boeder

Thorsten Brandenburg
 
 
D  Articles: 227
Schem.: 0
Pict.: 1506
22.Aug.03 20:57

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4 Auch "Radio Free Europe/Radio Liberty" hat in seinen Monitoringcentern in München (bzw.Oberschleißheim) in den 60ern bis in die frühen 70er Jahre diesen Empfänger benutzt (anscheinend gab es keine vergleichbare amerikanische Qualität ;-) ), um Kurzwellendienste v.a. aus dem damaligen Ostblock abzuhören. Die Geräte wurden später ausgemustert und ein altgedienter Kollege bei RFE/RL überließ mir damals ein solches Gerät. Da ich immer schon auch Kurzwellenhörer war, bin damit oft auf "Kurzwellenjagd" gegangen, da das Gerät v.a. in den "Tropenbändern" (60/90mB) sehr empfindlich und enorm trennscharf war! Leider habe ich das Gerät dann später aus Platzmangel verhökert, was ich heute noch bereue, da der Empfänger schon wegen seiner "Regenbogenskala" eine Schau war...
  
rmXorg