radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Telefunken Röhre VF14 - Stempel auf Röhrenschachtel

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » Telefunken Röhre VF14 - Stempel auf Röhrenschachtel
           
Giovanni Cucuzzella
 
Editor
D  Articles: 468
Schem.: 256
Pict.: 363
02.Nov.07 19:35

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Hallo,

auf der (Garantie-) Lasche der Röhrenschachtel einer VF14 befinden sich außer dem Stempelaufdruck des Typs noch 3 weitere Stempel. Es handelt sich dabei um ein "G", die Zeichen "gy00" sowie ein Streifenstempel der die Form einer Leiter hat, wobei zwischen den Sprossen jeweils die Buchstaben "HR" stehen. Die Kennnummer ist handschriftlich mit Kugelschreiber aufgebracht. Wer weis wie diese Stempel zu interpretieren sind? Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Grüße

Giovanni Cucuzzella

Attachments:

This article was edited 02.Nov.07 20:12 by Giovanni Cucuzzella .

Andreas Steinmetz
 
Editor
D  Articles: 654
Schem.: 81
Pict.: 39
02.Nov.07 20:53

Count of Thanks: 14
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 
Hallo Herr Cucuzzella,

auf Ihrem Bild kann man gut den Fabrikationscode erkennen: "gy" bedeutet, dass die Röhre im Dezember 1951 gefertigt worden ist.
Den angesprochenen Stempel "G", kann ich nicht auf dem Bild sehen. (Sollte er auf der Röhre zu finden sein, dann könnte es sich je nach Layout um den weit verbreiteten Stempel handeln, den Gerätehersteller für die Kennzeichnung als Erstbestückungsröhre  verwenden.) Hier könnte ein weiteres Bild helfen.
Der "Leiter"-Stempel mit den Buchstaben "HR" sagt mir nichts.
Wer weiß mehr?

Ergänzung: Auf der VF14 ist oft ein Stempel "M" zu finden. Nach meiner Information sagt er aus, dass die Röhre nach speziellen Eigenschaften, die für den Einsatz in Kondensatormikrofonen wichtig sind, selektiert worden ist.


Andreas Steinmetz
Giovanni Cucuzzella
 
Editor
D  Articles: 468
Schem.: 256
Pict.: 363
02.Nov.07 21:05

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 
Hallo Herr Steinmetz,

ich habe fälschlicherweise "G" geschrieben. Es ist jedoch ein "D". Dieser Buchstabe befindet sich auf dem Bild rechts oben (ragt in den roten Bereich).

Gruß
Giovanni Cucuzzella


 
Andreas Steinmetz
 
Editor
D  Articles: 654
Schem.: 81
Pict.: 39
02.Nov.07 21:07

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 
Hallo Herr Cucuzzella,

sorry, die Bedeutung des Stempels "D" kenne ich nicht.

Andreas Steinmetz
  
rmXorg