radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Televid - Die Wiege des mitteleuropäischen Fernsehens

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » Televid - Die Wiege des mitteleuropäischen Fernsehens
           
Wolfgang Scheida
Wolfgang Scheida
Editor
A  Articles: 619
Schem.: 124
Pict.: 48233
09.May.06 20:32

Count of Thanks: 12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 ........... es war im Böhmerwald .... wo meine Wiege stand.....   
 

Televid - Die Wurzeln des mitteleuropäischen Nachkriegsfernsehens

Dieser Tage fand ich die interessante Fortsetzung einer Geschichte die im Sudetenland der letzten Kriegsjahre begann und zwei oder sogar noch mehr Wurzeln für die Entwicklung des Fernsehens im Nachkriegseuropa beinhaltet.

Der erste und vermutlich am besten nachvollziehbare Teil bezog sich auf die ostdeutsche Arbeit als Reparationsleistung für das sowjetische Fernsehen in Arnstadt.  

Wie auch im dort angeführten Bericht aus GFGF Funkgeschichte hervorging, wurden nach der Besetzung durch sowjetische Truppen fernsehtechnische Entwicklungen militärischer Verwendbarkeit unmittelbar in die UdSSR verbracht, was aber noch nicht erforscht werden konnte.

Jedoch ist jetzt nachvollziehbar, das ein Teil der nicht von den Sowjets übernommenen Gütern der "Televid" dem ehemaligen Fernseh GmbH Auslagerungsbetrieb von 1943 durch den Tschechoslowakischen Staat bzw. seiner Militäradministration übernommen wurden.

Auf Basis des verbleibenden Materials sowie möglicherweise noch vorhandener Fachleute entstand 1945 das Vojenského technického ústavu (VTÚ). ~das Militärisch Technische Institut das nach Tannwald / Tanvalde in die Gebäude der ehemaligen Außenstelle der Berliner "Zentralstelle für Röhrenforschung "einzog

In 7 Labors wurde mit der Entwicklung einer vollständigen Fernsehanlage auf Basis der neuen 625 Zeilen Norm begonnen.

Taktgeber, eine Kamera, ein Muster Fernsehempfänger sowie Regieeinrichtungen konnten in Folge 1948 bei der Prager Rundfunkmesse der Öffentlichkeit vorgeführt werden.

Parallelen zu dem Tesla 4001 Chassis und dem Ersten Versuchsfernsehempfänger sind erkennbar. Die Entwicklungen führten in Folge zum Start des Tschechoslowakischen Fernsehens 1953. 

Die original Seite finden Sie unter:  http://www.televize.wz.cz/  (sehr langsam)

Falls ein Kollege tschechisch beherrscht wäre ich für die Nachreichung von Details hier im Forum dankbar.

5/2006   W. Scheida    www.scheida.at/scheida/televisionen.htm

This article was edited 09.May.06 20:33 by Wolfgang Scheida .

Wolfgang Scheida
Wolfgang Scheida
Editor
A  Articles: 619
Schem.: 124
Pict.: 48233
20.Jan.08 15:52

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Der Beitrag wurde verschoben

This article was edited 20.Jan.08 16:24 by Wolfgang Scheida .

  
rmXorg