Transistorversuche für den Radiomann mit Holzgrundbrett

ID: 182436
Transistorversuche für den Radiomann mit Holzgrundbrett 
28.Jan.09 20:08
6784

Jürgen Stichling (D)
Redakteur
Beiträge: 399
Anzahl Danke: 10
Jürgen Stichling

Der Radiomann bis 1959 mit den Grundbrettchen aus Holz enthält noch keinen Transistor. Wohl um der voll im Gange befindlichen Transitorisierung bei industriellen (Koffer-)Radios Rechnung zu tragen, wurde von Kosmos ein "Ergänzungsgerät" für den Radiomann herausgebracht. Dieser Ergänzungskasten enthält einen Transistor, mit dem Versuche zur Transistorverstärkung in Kombination mit dem Radiomann Baukasten unternommen werden können. Nachfolgend ein Auszug aus der Versuchsanleitung:

TRANSISTORVERSTÄRKUNG,
REISEEMPFÄNGER UND LAUTSPRECHER

In 25 Versuchen lernt Radiomann die neuzeitlichen Transistoren kennen und verstärkt damit die mit seinem Empfänger aufgefangene Sendung, so daß er sie über einen kleinen, selbstgebauten Lautsprecher hören kann.

Wer als tüchtiger Radiomann alle Versuche seines Anleitungsbuches durchgearbeitet
hat, weiß, daß das große Wunder Radio, das uns Musik und Sprache ferner Länder
ins Haus bringt, nur möglich geworden ist durch die Erfindung der Radio-Röhre.
Zahllose Forscher haben sich seither bemüht, den Radioempfang zu verbessern. Die
Radiotechnik ist in neuester Zeit namentlich bereichert worden durch die Erfindung
des Transistors, der in vielen Fällen an die Stelle der Radioröhre zu treten vermag.
Die Radiomann-Ergänzung «Transistor» will in einer Reihe interessanter Versuche
mit diesem neuen Hilfsmittel bekanntmachen und zugleich den Empfang mit dem
bisherigen Gerät schöner und bequemer gestalten.

Versuchsanleitung für TRANSISTOR VERSTÄRKUNG, REISEEMPFÄNGER
UND LAUTSPRECHER mit "RADIOMANNS neue Versuche mit KOSMOS-Ergänzungsgerät 3c" von Dr. Wilhelm Fröhlich.

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.