radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

transport

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » transport
           
Manfred Hengefeld
 
 
D  Articles: 13
Schem.: 0
Pict.: 1
07.Feb.04 18:40

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

 Hallo Radiofreunde, es ist oft über die Paketversender geschrieben worden, ebenso wie die Geräte am sinnvollsten verpackt werden sollen, weil alle Tranporteure die Pakete über Sortieranlagen laufen lassen und letzlich die Zusteller die Kartons in die Zustellfahrzeuge werfen. Egal ob mit Warnaufkleber wie " Vorsicht Glas - Zerbrechlich "etc. versehen. Wer die Fahrzeuge der Zusteller beobachtet weis was mit der Ladung passiert wenn die Kurven rasant genommen werden....

 Einige der Kollegen holen ihre erworbenen Geräte persönlich ab und reisen durch die Republik.

> Es geht auch anders,- wenn man seine Sendung mit einer entsprechenden Ummantelung auf eine Einwegpalette schnürt die dann von Hand nicht bewegt wird sondern über manuelle Hubgeräte versetzt werden muss. Damit ist die Sendung von automatischer Sortieranlagen Beförderung ausgeschlossen. Sicher nicht billig aber m.E. sinnvoller als ein zerdeppertes Gerät

> zu bekommen über das man sich nur ärgern kann. Einwegpaletten, gebraucht bekommt man bei Handwerkern oder Baumärkten kostenlos.

> Bei der Ablieferung jeglicher Sendung durch den Spedi. unterschreibt man und erklärt sich durch das Signum mit dem Ablieferungsszustand einverstanden. Auch wenn der Fahrer es noch so eilig hat sollte man jede Sendung im Besein des Abliefernden öffnen und den Warenzustand gemeinsam begutachten und erst dann unterschreiben.

 Der Rechtszustand bei der Unterschriftsleistung mit dem Zusatz, u.V. - unter Vorbehalt. hat ausgedient. Wer mal eine Frachtschaden Reklamation durchsetzen wollte kennt die AGB der Frächter ungenügend und zieht dabei den kürzeren.

> Aufgrund mehrerer Bruchsendungen habe ich diesen Palettenversand praktiziert und bisher noch keine Schäden an Radiogeräten gehabt.

> Vielliecht sollte man mal über eine "Radiosammler Gebietskarte" reden aus der man einen Kollegen in der Nähe des Versenders bitten könnte bei der Verpackung Hilfestellung zu leisten.

> mfg MH >

 

 

  
rmXorg