radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

unbekanntes Radio aus Rumänien

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » unbekanntes Radio aus Rumänien
           
Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
23.Nov.03 00:01

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo,

ein bekannter hat mir ein Radio, welches einen Plattenspieler im Deckel hat aus Rumänien mitgebracht. Die Rückwand fehlt leider - Röhren sind alle vorhanden - ECC85-ECH81-EBF89-EM84-EABC80-EL84. Die Röhren und die Lautsprecher sind allesamt von Tesla. Ist es vielleicht auch ein Gerät von Tesla? Auf dem Chassis ist ein kleines Typenschild mit der Aufschrift Electronica und der Serien-Nr. aufgenietet - siehe Fotos.

Wer kennt solch ein Gerät?

Gruß , Hilmer

 

Attachments:

This article was edited 17.Feb.07 01:10 by Hilmer Grunert .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5702
Schem.: 13756
Pict.: 31078
23.Nov.03 08:18

Count of Thanks: 12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Was ist der Grund, dass Sie das Gerät Rumänien zuteilen? Kam es einfach von dort?
Jedenfalls kommt mir "Electronica" bekannt vor (ist ja auch klar, weil oft benutzt). Habe über "Alte Radios: Gesamtüberblick" bei der Tschechoslowakei nachgeschaut, wo wir einige Hersteller listen, doch Fehlanzeige.

Das Modell wird aber früher oder später erkannt und zugeteilt sein. Dann wäre ich froh um Meldung über genauen Herstellername und evtl. Modellbezeichnung, Daten etc. Dann eröffne ich Ihnen gerne das Modell. Wir haben z.B. zwei prominente polnische Mitglieder (Buchautoren), die sich sicher melden würden, wenn das Gerät von dort stammt.

Mario Tieke
Mario Tieke
 
D  Articles: 185
Schem.: 45
Pict.: 58
23.Nov.03 12:53

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo

Einige Teile kommen mir sehr bekannt vor: Plattenspieler und UKW-Teil sind höchstwarscheinlich von RFT. das Antennenkabel vom Gehäusedipol ist ein tschechisches Produkt.Vieleicht geben die Plattine mit ihren Bauteilen und Nummern, der Tastensatz sowie der Netztrafo weitere Aufschlüsse auf den Hersteller - Ansicht der Pattine von oben und unten und der Tastensatz wäre nicht schlecht.Nach nochmaligen Betrachten der Bilder war festzustellen, das der Plattenspieler nicht original zum Gerät gehört - es muß vorher ein eckiges Modell eingebaut gewesen sein.

Gruß Mario

This article was edited 23.Nov.03 13:01 by Mario Tieke .

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
23.Nov.03 20:29

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Erb und Herr Tieke,

vielen Dank für Ihre Meldungen - ich habe mich da natürlich falsch ausgedrückt - ich meine nur mein bekannter hat es in Rumänien gefunden und mitgebracht. Es kann natürlich auch anderswo herstammen.

Der Plattenspieler ist meiner Meinung nach original. Er ist federnd gelagert und es waren zwei Pappstreifen rechts und links untergeschoben, die ich vor dem fotografieren nicht entfernt hatte. Ich habe das Gerät dann etwas zerlegt um weitere Hinweise zu geben.

Der Tonabnehmer trägt die Aufschrift VEB Elektroakustik KS 22. Dieses ist mir persönlich bekannt, da es in den 60 und 70ern in Massen in Geräten vorkam,die aus dem Osten importiert wurden. Bis auf solche Stempel - wie sie auf dem Netztrafo zu sehen sind (CTC mit Nummer) -habe ich keinen Anhaltspunkt auf den Gerätehersteller gefunden.

Hier noch ein paar ergänzende Fotos:

Attachments:

Mario Tieke
Mario Tieke
 
D  Articles: 185
Schem.: 45
Pict.: 58
24.Nov.03 00:00

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5
 

Der Stempel CTC kommt mir bekannt vor und die Bestückung (Kondensatoren) auf der Plattine sieht sehr tschechisch aus. Dafür spricht auch die komplette Röhrenbestückung von Tesla. Das UKW-Teil ist keins von RFT. Wie sehen die Bauteile im UKW-Teil aus? Ist im Gehäuse vieleicht noch irgend ein Stempel?

Gruß Mario 

 

Mario Tieke
Mario Tieke
 
D  Articles: 185
Schem.: 45
Pict.: 58
24.Nov.03 13:45

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Nach dem ich eine Mail von Michael Seiffert - besten Dank - bekam mit dem Hinweis eines Taschenradio (Cora) mit dem Herstellerlogo "electronica" schaute ich bei mir mal nach - Siehe da Cora Hersteller Electronica in Bulgarien und da war auch der Stempel CTC mit Nummer (Prüfstempel).

Um die Firma zu erstellen mal 2 Links  www.nacid.nat.bg/web344r.htm  und www.electronica.bg .

Die Kondensatoren im Röhren-Gerät haben von der Bauform große Ähnlichkeit mit den tschechischen aber in der Beschriftung abweichend.

Jetzt fehlt nur noch die genaue Typenbezeichnung des Gerätes.

Gruß Mario

 

This article was edited 24.Nov.03 19:08 by Mario Tieke .

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
24.Nov.03 23:59

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Hallo Mario,

herzlichen Dank für die Hinweise - das ist ja toll. Ich hab´dann heute noch mal das Gehäuse nachgeschaut, aber außer einem relativ unleserlichen CTC - Stempel auf der Unterseite keinen Hinweis, Auch das abnehmen des UKW-Teil Deckels brachte nichts.

viele Grüße     Hilmer

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
21.Mar.05 00:06

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

Hallo liebe Sammlerkollegen,

gestern nun habe ich endlich Zeit gefunden, mich um das Electronica - Gerät zu kümmern, und mit der Reparatur bzw. Restauration zu beginnen.
Nach wie vor steht das Herkunftsland der Firma Electronica nicht genau fest. Der Stand von Nov. 2003 war Bulgarien. Weil das aber immer noch nicht bewiesen ist, und die Firma deshalb noch nicht eröffnet werden kann, möchte ich diesen Thread noch einmal "aufwärmen".

Bitte auch folgende Threads beachten:

Link 1

Link 2

Herzliche Grüße:
                        Hilmer Grunert

This article was edited 09.Apr.07 16:41 by Hilmer Grunert .

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
11.Oct.06 00:14

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9

Hallo Radiosammler,

vor nunmehr 3 Jahren ist dieses Gerät nun von meinem Neffen aus Rumänien mitgebracht worden - Damals gab es noch keinen Hinweis auf die Fa. Electronica aus Rumänien.

Da diese Firma nun angelegt ist, und es viele neue Mitglieder aus diesem Einzugs-Gebiet gibt wecke ich nun diesen Thread aus seinem Schlaf nocheinmal auf - mit der Frage nach dem Gerätetyp und des Schemas - ich habe zwar inzwischen ein annähernd ähnliches Schema eines Gerätes der VEB-Funkwerke gefunden, wonach man reparieren kann.

Es wäre jedoch schön, wenn man das Gerät hier anlegen könnte.

Herzlichen Gruß

Hilmer Grunert

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
06.Feb.07 00:45

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   10 Hallo an alle,

wenn jetzt noch niemand das Modell oder Typ erkennt lege ich es (einverständnis der Admins vorrausgesetzt) in den nächsten Tagen als Unknown, mit dem geschätzten Baujahr unter der Rumänischen Firma Electronica an.

Herzlichen Gruß - das Ding liegt mir seit fast 4 Jahren im Magen

Hilmer Grunert
Gabriel Toth
Gabriel Toth
Editor
CZ  Articles: 124
Schem.: 509
Pict.: 659
06.Feb.07 21:33

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   11
 

Dear Mr. Grunert,

I compared your pictures with some model, which looks like very similar in Kadar books - A2 (under model name Pecs in Hungary). I have a feeling,  that this is a Bulgarian Elprom KB company model. The pcb labels looking like Bulgarian too.

BR

Gabriel

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
05.Apr.07 00:21

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   12

Hello Mr.Toth,

now i know that my model is produced in Romania - by "Electronica" but the original model-Type or Name of this model is unknown.

thanks for your help.

Hilmer Grunert

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 391
Schem.: 1662
Pict.: 831
07.Jun.07 23:15

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   13

Hallo,

soeben erhielt ich eine Mail von einem Rumänischen Sammlerkollegen, weitergeleitet von rm.org  an mich, da er meine email-Adresse nicht kannte.

Das Gerät ist von der Fa. Electronica, die 1989 ihre Produktion eingestellt hat, produziert worden.
Der ofizielle Name des Gerätes ist: Darclee 3s - 643A.
Der Plattenspieler ist von Supraphon.

Nach Übersendung der Service-Unterlagen und deren Bestätigung kann das Gerät dann nun endlich nach 3Jahren und 8Monaten seinen Platz im rm.org erhalten.

Herzlichen Dank an:

Nicolae Comici

This article was edited 07.Jun.07 23:21 by Hilmer Grunert .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5702
Schem.: 13756
Pict.: 31078
08.Jun.07 18:19

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   14 Zu Ihrem (verdienten) Erfolg als Rechercheur gratuliere ich Ihnen herzlich und danke für das Bestreben, das Modell auch anzulegen. Schön, dass wir immer wieder mal über das Kontaktformular auch von Gästen wertvolle Tipps bekommen.

Das ist dann eher möglich, wenn man sich automatisch an einen Post oder Thread erinnern lässt - z.B. alle 30 Tage, wenn es nicht eilig ist und dann wieder eine kurze Erinnerung postet. Sie haben sich wohl selten, aber doch immer wieder in Erinnerung gerufen. So kommt etwas auch eher bei Suchmaschinen zum Tragen.

Durch Ihr Vorgehen, kam/kommt der Beitrag an erster Stelle (von 621'000 Beiträgen) wenn man Electronica Rumänien bei Google eingibt.

Alles Gute wüsnscht Ihnen Ernst Erb
  
rmXorg