radiomuseum.org

 

neuberger: Universalprüfkarte für Uralttrioden

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » neuberger: Universalprüfkarte für Uralttrioden
           
Ralf Keil
 
 
D  Articles: 519
Schem.: 5
Pict.: 94
03.Jan.20 10:14
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Um Uralttrioden auf Emission und Schlüsse testen zu können habe ich mir vor einigen Jahren mit S-Plan 7.0 selbst eine Prüfkarte erstellt. Grundlage ist die Karte der RE034. Hat die Röhre eine Europafassung B4 kann direkt eingesteckt werden, ansonsten verwendet man Laborkabel mit 4mm Bananensteckern und "Fliegenbeinen" . Man muss die Emission abschätzen und selbst bewerten, das klappt ganz gut.

Röhren wie RE11, EVN171 zeigen ganz geringen Ausschlag des Zeigers und sind dann ok. RE83, 89 etwas mehr, das Ergebnis muß interpretiert werden, es sei denn es sind einige (unbenutzte) Exemplare vorhanden. Das dürfte allerdings bei den wenigsten Sammlern der Fall sein. Ist kein Aufdruck auf der Röhre vorhanden tastet man sich mit der Heizspannung langsam heran.

Ob Schrott oder noch verwendungsfähig kann mit einiger Sicherheit nach dem Test ausgesagt werden.

Die Prüfkarte, im Anhang noch als Datei zum Ausdruck mit S-Plan, leider habe ich momentan keine Möglichkeit der Wandlung in PDF, kann das jemand hier hochladen ?

 

Attachments:

This article was edited 03.Jan.20 10:33 by Ralf Keil .

Ralf Keil
 
 
D  Articles: 519
Schem.: 5
Pict.: 94
04.Jan.20 15:47

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Vielen Dank an die Herren Rudolph, Richter und Schmid, sie haben die Karte als PNG oder PDF an mich gesandt, Hr. Richters Karte folgt noch:

 

Attachments:

Ralf Keil
 
 
D  Articles: 519
Schem.: 5
Pict.: 94
06.Jan.20 16:07

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Herr Richter hat die Karte so bearbeitet das sie direkt ausdruckbar ist. Bei Druckereinstellungen auf tatsächliche Größe einstellen und los. Egal ob Quer- oder Hochformat , ich habe eine Probe gedruckt, beide mit korrekten Maßen.

 

Attachments:

  
rmXorg