radiomuseum.org

 

UY11 Ersatz "nur für 60mA"

Moderatoren:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Röhren und Halbleiter » RADIOROEHREN / HALBLEITER IM MUSEUM » UY11 Ersatz "nur für 60mA"
           
Markus Zluwa
 
 
D  Beiträge: 91
Schema: 131
Bilder: 844
25.May.17 19:42

Anzahl Danke: 4
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

 

Ich bekam kürzlich diesen UY11 Ersatz. Ich nehme stark an das dies ein industriell gefertigtes Konstrukt ist da der Sockel keine Spuren der üblichen Vergussmasse zeigt die bei einer geschlachteten Röhre vorhanden wären und auch nur die Stifte des Sockels verzinnt sind die auch wirklich benötigt werden. Auch nehme ich an das sich die 60mA nicht auf den Heizstrom beziehen, denn das wäre dann ja eine absonderliche Abwichung von den üblichen 100mA, sondern auf den maximal zu entnehmenden Gleichstrom.

Ich kann diesen Selengleichrichter leistungsmäßig nicht abschätzen und beschriftet scheint er nicht zu sein. Von einem Test sehe ich ab da das Teil mindestens 30 Jahre in einem feuchten Schuppen lag, da ist damit zu rechnen das er zum Selen-gleich-riecht-er geworden ist.

Für mich spricht zumindest diese Beschriftung dafür das dies keine Bastlerarbeit ist.

Hat Jemand dieses Konstrukt schonmal in identischer Ausführung gesehen? Oder weiß gar wo dies gefertigt wurde?



 

Gruß

Markus Zluwa

Anlagen:

Heinz Höger
Heinz Höger
Redakteur
D  Beiträge: 76
Schema: 300
Bilder: 187
27.May.17 18:30
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2

Hallo Herr Zluwa,

Ein vollwertiger Ersatz für eine UY11 kann das nur bis 60mA sein. Deshalb sicher auch der Hinweis

auf dem Sockel. Die UY11 kann bis 140mA liefern.Interessant zu wissen wäre noch wie groß

der Widerstand ist,der obendrauf sitzt.

Da ein Selen-Element mit Sicherheit 20V eff. verträgt, wäre dieser hier bis 300V zu gebrauchen.

Der max. Strom ist ja von der Plattengröße abhängig. Angaben hierzu findet man in Datenblättern.

Beispiel : Der Einweggleichrichter C220C60E von SAF ist bei 20mm Seitenlänge  mit 150 mA max

angegeben.

Mit den besten Grüßen

Heinz Höger

Andreas Steinmetz
 
Redakteur
D  Beiträge: 642
Schema: 81
Bilder: 39
28.May.17 12:12

Anzahl Danke: 1
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   3

Es liegt nahe, dass der im Bild zu sehende Widerstand der Ersatzwiderstand für den Heizfaden ist. Da die Heizdaten der UY11 mit 50V und 0,1A angegeben werden, sollte der Widerstand 500 Ohm bei min. 5W haben. Von der mechanischen Größe her könnte das passen. Da kein zweiter Widerstand zu sehen ist, wird der Selengleichrichter vmtl. ohne Vorwiderstand betrieben.

  
rmXorg