radiomuseum.org

Varta und AFA als verschiedene Firmen?

Moderatoren:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Marken- und Firmengeschichten » RADIOFIRMEN / MARKEN im RADIO-MUSEUM » Varta und AFA als verschiedene Firmen?
           
Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Ratsmitglied
D  Beiträge: 1842
Schema: 2733
Bilder: 4279
15.Aug.07 11:00

Anzahl Danke: 1
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

Die Geschichte der Firma mit dem Firmennamen "Varta" ist hier ausführlich dokumentiert. Dabei ist auch erwähnt, dass zeitlich begrenzt eine Firmierung unter "AFA" bestand. Nun ist aber die Firma "AFA" hier im RM als eigenständige Firma geführt und es sind sogar 3 Modelle gelistet (ID=118189, =118429, =118431).
Das erscheint mir wenig sinnvoll, da es ja nur um eine Änderung der Firmierung geht und nicht um eine Neugründung.
So führen wir ja auch die frühen Grundig-Geräte, als die Firmierung noch RVF war, nicht unter   RVF Elektrotechnische Fabrik GmbH Fürth sondern alle unter Grundig. (RVF ist nur "Alias-Firma" = siehe Grundig)

Ich würde es als konsequent betrachten, die Firma "AFA" nur als so genannte "Alias-Firma" zu  führen (afa9 = siehe Varta) und die bereits dort angelegten Modell auf Varta zu verschieben. Es besteht sonst meiner Meinung nach die Gefahr einer Zersplitterung: welches Modell muss denn nun zu AFA und welches denn zu Varta - oder es entsteht ein "Mischmasch"....

Wie denken andere darüber?

Wolfgang Eckardt

  

Dieser Beitrag wurde am 15.Aug.07 11:02 von Wolfgang Eckardt editiert.

Gerhard Heigl
Gerhard Heigl
Redakteur
A  Beiträge: 923
Schema: 745
Bilder: 1345
15.Aug.07 13:58

Anzahl Danke: 8
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2
 
Wie in der Firmengeschichte von VARTA beschrieben, existierte eine Tochtergesellschaft in Österreich, die ÖFA.
  
rmXorg