radiomuseum.org

 

philips: Verzerrungen bei Philips Planoton B4A13A /00 /70

Moderatoren:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Apparate: Physik - Radios - bis TV » MODELLE IM RADIOMUSEUM » philips: Verzerrungen bei Philips Planoton B4A13A /00 /70
           
Fabian Wernitznig
 
 
A  Beiträge: 2
Schema:
Bilder: 14
18.Jun.19 13:36
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

Sehr geehrte Sammler- und Bastlerfreunde,

Ich habe bei einem Flohmarkt ein Philips Planoton erhalten und dieses täglich verwendet.

Die Röhren wurden vor der Inbetriebnahme geprüft und die Heizspannung kontrolliert, welche aktuell 6,4 Volt beträgt und somit kein Problem darstellen sollte.

Nun hatte ich jedoch nach der Schule starke Verzerrungen festgestellt, welche am Morgen noch nicht vorhanden waren. Ich habe mich anschließend informiert und wie im vorherigen Post die RC-Glieder ausgetauscht.Dieser Tausch brachte zwar eine höhere Lautstärke, jedoch wurde der Klang immernoch nicht besser. Die Endröhre (EL84) wurde auch schon getauscht, jedoch ohne Wirkung.Um diese nicht evtl. weiter zu beschädigen, habe ich die alte anschließend wieder eingebaut. Ich habe mittlerweile fast alle Kondensatoren und Widerstände geprüft jedoch erfolgslos.

Nun wäre meine Frage, woran es noch liegen könnte?

 

Mfg.: FW.

Dieser Beitrag wurde am 18.Jun.19 13:36 von Fabian Wernitznig editiert.

Steffen Thies
 
Redakteur
A  Beiträge: 209
Schema: 5
Bilder: 20
20.Jun.19 14:16

Anzahl Danke: 2
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2

Hallo Herr Wernitznig,

das müssen Sie eingrenzen, denn das kann viele Ursachen haben. Verzerrt er nur auf UKW, oder auch auf Mittelwelle und vom Plattenspieler?

Da dieses Gerät sicher Folienkondensatoren hat, würde ich eher in Richtung Kontaktproblem raten. Da kommt der Tastensatz in Frage (dann müßte es beim leichten Bewegen der Tasten krachen und besser/schlechter werden) oder gerne die Röhrenfassungen. Wenn UKW und evtl. gleichzeitig MW betroffen sind, ist die EABC 80 ein heißer Kandidat.

Vorsicht übrigens mit aggressiven Kontaktreinigern. Beschreibungen, wie man es richtig macht, gibt's im RM!
 

 

Grüße,

 

Steffen Thies
 

Fabian Wernitznig
 
 
A  Beiträge: 2
Schema:
Bilder: 14
22.Jun.19 17:21

Anzahl Danke: 1
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   3

Hallo Herr Thies,

Der Radio hat Verzerrungen in sämtlichen Bereichen (UKW, KW, MW, usw.), auch der Plattenspieler Eingang ist verzerrt, da ich dort mit einem Bannanenstecker mein Handy dazugeschlossen habe um das zu überprüfen.

Kontaktproblem kann ich mittlerweile ausschließen, da die Tasten im inneren sauber gemacht wurden und anschließend noch an den Kugellagern geschmiert wurden, sodass sich alles einwandfrei bewegt. Auch ist kein Krachen beim Bewegen der Tasten zu höhren.

Ich habe via E-Mail einige Tipps bekommen welche ich jetzt noch probieren werde, um Fehler der Widerstände oder Kondensatoren weiter ausgrenzen zu können. Die EABC 80 Röhre ist jedoch in Spitzen Zustand habe sie zum Testen mal in meinen Martinee eingebaut und dieser klang immernoch gleich, wie mit seiner eigenen EABC 80.

Die EL84 jedoch brachte Verzerrungen beim Martinee mit sich, doch wie gesagt ein Tausch der EL84 brachte noch keinen Erfolg.

Sollte ich Erfolg haben und die Ursache finden, werde ich hier sofort bescheid geben.

Mit freundlichen Grüßen,

Wernitznig Fabian

Steffen Thies
 
Redakteur
A  Beiträge: 209
Schema: 5
Bilder: 20
22.Jun.19 20:12

Anzahl Danke: 1
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   4

EABC 80: Da muß ich präzisieren: Auch eine gute Röhre kann da Ärger machen, wenn es Kontaktprobleme in der Fassung gibt. Das war eigentlich gemeint.

Aber Sie haben das ja schon auf den NF-Teil eingegrenzt. Also viel Glück!

Steffen Thies
 

  
rmXorg