radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

visseaux: RB22 (RB 22); Bitte um Reparaturtips

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » visseaux: RB22 (RB 22); Bitte um Reparaturtips
           
Jochen Amend
Jochen Amend
Editor
D  Articles: 532
Schem.: 40
Pict.: 2034
15.Jun.07 17:18

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Hallo liebe Sammlerfreunde,
gerade habe ich mein Visseaux RB22 zerlegt, gesäubert und möchte mit den Lötarbeiten beginnen. Dabei fielen mir diese roten Kondensatoren auf, die Beschriftungen wie zum Beispiel 1500V (Spannung, klar) und 100 000 cm, bzw. 20 000 cm tragen. Wer weiss, was das für Kapazitäten sein könnten? Sind das überhaupt Kapazitätsangaben? Wenn ja, kennt jemand eine Umrechnungsformel?
Des Weiteren ist deutlich ein Minuszeichen auszumachen. ELKO's??? Bestimmt nicht, oder doch?
Leider konnte ich bisher auch noch keinen Schaltplan auftreiben.






Mit den besten Grüßen,
Jochen Amend
Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Editor
D  Articles: 2326
Schem.: 890
Pict.: 464
15.Jun.07 17:31

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Die alte Einheit "cm" für Kondensatoren ist fast identisch mit der neueren Einheit "pF" (Fehler etwa 10%). Da die Block-Kondensatoren oft eine fertigungsbedingte Toleranz von +- 10 bis 15% haben, ist der Umrechnungsfehler belanglos.

Der äußere Belag von gewickelten Kondensatoren ist oft markiert, z.B. mit einem schwarzen Ring oder wie hier mit " - " Zeichen am betreffenden Anschluß.

MfG DR
Jochen Amend
Jochen Amend
Editor
D  Articles: 532
Schem.: 40
Pict.: 2034
15.Jun.07 17:40

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 
Sehr geehrter Herr Rudolph,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Also kann ich dann faktisch für 100.000cm einen 0,1µF Kondensator einsetzen. Dann Kann ich meinen Lötkolben gleich wieder einstecken!

Beste Grüße,
Jochen Amend
  
rmXorg