radiomuseum.org
 

polyhymat: Vom Erfurter Musikwunder "Polyhymat"

Moderatoren:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Apparate: Physik - Radios - bis TV » MODELLE IM RADIOMUSEUM » polyhymat: Vom Erfurter Musikwunder "Polyhymat"
           
Mario Spitzer
 
Redakteur
D  Beiträge: 190
Schema: 144
Bilder: 379
29.Dec.17 20:22

Anzahl Danke: 3
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

Der Stadtreporter berichtet (Das Volk, Erfurt 1959)

Vom Erfurter Musikwunder „Polyhymat

In der Gaststätte „Zur Erholung“, Stalinallee/Ecke Papiermühlenweg, können sich die Gäste seit kurzen ihre Musikwünsche durch eine neuartige Einrichtung selbst erfüllen. Hier steht seit kurzen zur Erprobung die erste in der DDR konstruierte automatische Musikbox „Polyhymat“, mit der der Erfurter Julius Görner ein amerikanisches Monopol durchbrochen hat. Auf den Einwurf von zwei Zehnern und einen Druck auf den Knopf neben dem gewünschten Titel fährt der Schlitten mit dem Greifer zu einer der 32 Schallplatten und von der senkrecht herausgezogenen Platte spielt er die eingestellte Seite ab. Meister Görner, der schon im siebenten Lebensjahrzehnt steht, ist dabei seine Musikbox weiter zu verbessern.
Schon in der nächsten Ausführung werden viele Neuerungen eingebaut sein. Für den Apparat, der nur ein Viertel des Gewichtes der amerikanischen Musikbox interessieren sich bereits ausländische Kreis, doch Meister Görner wird gemeinsam mit dem Rat der Stadt die Serienproduktion aufnehmen nachdem diesmal von aufmerksamen Genossen, der Prophet im eigenen Vaterland entdeckt wurde.
   

Dieser Beitrag wurde am 05.Jan.18 18:31 von Mario Spitzer editiert.

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Ratsmitglied
D  Beiträge: 1875
Schema: 2810
Bilder: 4366
29.Dec.17 22:11

Anzahl Danke: 3
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2

Hallo Mario,

das ist eine interessante Textpassage, die Unklarheiten zu dem "Urmodell" erhellt. Lässt sich dazu die exakte Quelle angeben (Titel  und Datum dieser Zeitung mit dem "Stadtreporter")  oder sogar der Original-Scan darstellen? Der könnte dann sogar direkt auf der Modellseite untergebracht werden!

Beste Grüße und alles Gute für 2018

Wolfgang.

  
rmXorg