radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Was ist das für ein Teil?

Moderators:
Jürgen Stichling Jacob Roschy Ernst Erb Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » Tube development after 1933 » Was ist das für ein Teil?
           
Hans-Thomas Schmidt
Hans-Thomas Schmidt
Editor
D  Articles: 532
Schem.: 7
Pict.: 4
08.May.22 13:01
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Liebe Experten,

in einem Röhrenkonvolut habe ich ein merkwürdiges Teil bekommen: Ein Metallzylinder, ringsum dicht verlötet, mit Herstellerstempel, einer Raute und einem Verheiratet-Symbol, und einem Zeitstempel 5-62. Also das Ding ist genau 60 Jahre alt. Die Typenbezeichnung ist M3 in einem Sechseck.

Am Kopf sind die Zffern 282 1740 eingraviert und man sieht, dass der Körper aus Messing ist.

Unten sind 2 mit Glaslot eingeschmolzenen Kontaktstifte.

Länge 70mm.

Was könnte das sein?  Russisch?  Quarz?

 

Ich bin gespannt auf das Ergebnis   Grüße    H.-T. Schmidt

Giovanni Cucuzzella
 
Editor
D  Articles: 484
Schem.: 256
Pict.: 363
09.May.22 08:56
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Schmidt,

ich habe auch einige davon. Diese habe ich mal zusammen mit russischen Röhren bekommen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Quarze sind. Meine haben die Werte 209,5 /  229,5 / 259,5 uns 1500. Auf Grund der Abmessungen, gehe ich von kHz aus. Demnach dürfte es sich bei Ihrem Teil um einen Quarz mit 1,74 MHz handeln.

Freundliche Grüße

Giovanni Cucuzzella

This article was edited 09.May.22 08:57 by Giovanni Cucuzzella .

Hans-Thomas Schmidt
Hans-Thomas Schmidt
Editor
D  Articles: 532
Schem.: 7
Pict.: 4
09.May.22 19:37
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Vielen Dank Herr Cucuzella,

für den Hinweis. Sie vermuten auch hier einen russischen Quarz. Für 1,74 MHz ist das schon ein ordentlicher Oschi.

Ich bekam noch telefonisch den Hinweis, dass diese Quarze möglicherweise in einem Ofen steckten, also temperiert betrieben wurden.

Gruß   H.-T. Schmidt

Uwe Ronneberger
Uwe Ronneberger
Editor
D  Articles: 471
Schem.: 73
Pict.: 461
12.May.22 19:26
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Ich habe ähnliche Bauteile vor etwa 40 Jahren in die Finger bekommen und meine Neugier wurde geweckt. Nach dem Öffnen bestätigte sich mein Verdacht, das es sich hierbei um Schwingquarze handelt. Meine Quarze haben ebenfalls ein M3-Gewinde, aber an der Sockelseite.

 

Attachments:

  
rmXorg