radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Z007 Rundschreiben 18.Nov.02 - Lange-Schaltb.auf PDF laden

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Jürgen Stichling Vincent de Franco Bernhard Nagel Martin Steyer 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » FAQ - click for boards » FAQ about the radio pages » Z007 Rundschreiben 18.Nov.02 - Lange-Schaltb.auf PDF laden
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5692
Schem.: 13756
Pict.: 31072
16.Jan.04 12:20

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Wertes Mitglied
Wieder sind wir ein Stück weiter gekommen: Einige Sammler haben sich bereit erklärt, einiges ab der bestehenden CD von Herrn Scharnhorst mit Schaltbildern aus Lange-Nowisch hochzuladen. Dieses Schaltplanteam möchte ich erweitern, damit die tausenden von Schaltplänen möglichst bald verfügbar sind. Vom Lizenzinhaber für Lange haben wir die Erlaubnis erhalten, die Pläne so zu veröffentlichen. Die Programme dazu stehen ebenfalls bereit. Aus GIF oder besser PNG erzeugen wir automatisch ein PDF, das man gut auf A4-hoch ausdrucken kann. PDF benötigt nur ganz wenig mehr als das GIF/PNG (für Pläne oder Schriften nicht JPG nehmen!).
 
Selektieren Sie «Alle Länder» und «Alle Firmen» und geben Sie 2511 als Modell ein oder 640A. Das sind Unterlagen ausserhalb Lange. solche Pläne kann und soll jedes Mitglied selbständig hochladen. Unter 17GW, 18GW, 18W, 27W sehen Sie jedoch den Beginn für die Lange-Bücher. Diese Arbeit wollen wir koordinieren, weshalb ich bitte, Lange-Schaltpläne nur nach Absprache hochzuladen. Da gab es schon genügend Parallelarbeiten von ganzen CD's in der Sammlerszene ...
 
Für Sammler, die 50 bis 100 (oder mehr) Schaltpläne hochladen möchten - da sollte man schon DSL oder Kabel benutzen - sende ich gerne die CD mit den Plänen zum Verbleib zu. Herr Herzig hat sich schon für Band 3 gemeldet (die CD ist unterwegs) und Herr Freudenberg beginnt bei Metz. Können Sie mithelfen?
 
Das Hochladen ist ja sehr einfach - es hat bei jedem Modell unten links einen Link - und hochgeladenen Pläne erscheinen dann darunter, also nicht mehr bei den Bildern. Falls jemand ganz unabhängig (andere) Schaltpläne scannen und bearbeiten möchte, hier die wichtigsten Tipps:
Nur Graustufen scannen oder Farben verwerfen. Dann als PNG-8 für Web speichern, (Photoshop:) Web nehmen (unterhalb PNG-8-Anzeige), ohne Dither, nicht interlaced und reduziert auf 2 oder 4 (oder 8) statt der 256 Graustufen. Webausrichtung bei Photoshop: da verwende ich Null %, aber kenne die Auswirkungen nicht. So kommen Sie meist unter 100 (Pläne) oder 200 KB (Text). Dazu benötigt man vielleicht etwas Erfahrung oder Fingerspitzengefühl. Bei Photoshop reduzieren wir einen Scan sofort mit der Funktion der Gradationskurven, indem wir zuerst in der Mitte der Geraden einen Haltepunkt setzen und dann oberhalb die Gerade gegen die Mitte hin soweit ziehen, bis die Vorschau keine Graustufen von Flecken oder vergilbtem Papier etc. mehr zeigt. Mit etwas Geschick lässt sich so ohne wirkliche Verluste stark reduzieren. Bitte das Schriftbild überwachen oder prüfen. Vielleicht hat jemand bessere Vorschläge oder weitergehende oder auf seine Werkzeuge zugeschnittene?
 
Die Neuprogrammierung von Radiomuseum ist fortgeschritten, denn die Applikation war suchmaschinenfeindlich programmiert, zu langsam und umständlich. Das nun bei mir entstandene Design man auf www.radiomuseum.org/200359/8 A propos Suchmaschinen: Die Beiträge im Textforum sind allerdings sehr gut referenziert. Geben Sie bei Google z.B. Burggraf WD 220 ein - oder auch Einkreiser SABA -, dann kommt je ein Artikel von Herrn Freudenberg an 1. Stelle. Gibt man aber Saba 240 WL, dann ist es auch die 2. Stelle (von 361 Nennungen). Man kann aber auch nach einem Textteil suchen wie «Motorfunkenstation» oder «Druckknopfabstimmung» und gelangt an den ersten Platz. Bei «Stahlröhren» erhält Herr Roschy Platz 2 von 786. Veröffentlichungen lohnen sich also bei uns.
 
«Sammler des Monats»
Nach Herr Heigl und Hr. Grzonka ist Herr Martin Steyer, DK7ZB, der Sammler des Monats. Er hat seit dem 3. September mehr als 600 Bilder beigetragen - ein absoluter Rekord. Da musste ich Herr Dr. Jung noch warten lassen, obwohl er mehr als 100 Bilder hochgeladen hat. Mir gefällt, dass die letzten Bilder von DK7ZB auch die Rückwand und einen Blick auf das Chassis enthalten (z.B. 430GW von Eumig). Der Aufnahmewinkel ist gut gewählt und zeigt bei schon vorhandenem Bild die andere Seitenwand - manchmal erscheint ein Bedienungsteil (z.B. 3W4, 4GW76 etc.), das man vorher nicht sehen konnte. Scheinbar ist es nicht für alle Mitglieder selbstverständlich, auf das Kleinbild (Thumbnail) zu klicken, um das Grossbild zu erhalten.
 
Eine interessante und gute Zeit wünscht Ihnen
Ernst Erb

This article was edited 16.Jan.04 19:25 by Ernst Erb .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5692
Schem.: 13756
Pict.: 31072
20.Dec.05 06:33

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Wiederholt wurde ich angefragt, warum man bei der Suche nicht den Anleitungsbeitrag erhält, wenn man
schaltpläne scannen
in die Suche eingibt. Hier also der Link zum eigentlichen Anleitungstext, den wir vielleicht mit weiteren Links versehen müssten - aber wer ??

http://www.radiomuseum.org/forum/schaltbilder_wie_gute_schaltbilder_und_texte_erarbeiten.html
Er heisst:

Schaltbilder: Wie gute Schaltbilder und Texte erarbeiten?

Franz-Josef Haffner hat einen guten Vergleich gebracht:
 http://www.radiomuseum.org/forum/bildbearbeitungswerkzeuge_im_vergleich.html

Es sind nicht alle aber viele Textwerkzeuge beschrieben - mit guten Print-Screens.


Weitere Grundlagen habe ich hier erwähnt:

http://www.radiomuseum.org/forum/schaltbilder_und_schriftstuecke_scannen_und_bearbeiten.html


Schaltbilder und Schriftstücke scannen und bearbeiten


Da kann man Schritt für Schritt bildlich sehen, was man mit den verschiedenen Werkzeugen in PhotoShop tun kann - sinngemäss auch mit anderen Bildbearbeitungsprogrammen.

Wichtig:
Wo möglich zuletzt die Qualität bearbeiten - bei PhotoShop z.B. indem man unbedingt "für WEB speichern" nimmt, statt "Speichern unter" ...

  
rmXorg