radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

FEUER.WEHRK

45527 Hattingen, Germany (Nordrhein-Westfalen)

Address Das Feuerwehrmuseum e.V.
Henrichsallee 2 
 
Floor area 4 000 m² / 43 056 ft²  
 
Museum typ Exhibition
Fire Brigade
  • Model Cars
  • Carriages
  • Trucks / Lorries
  • Combustion engines/generators/pumps
  • Tractors


Opening times
Es sind nur Gruppenbesuche möglich, die als BAUSTELLEN-FÜHRUNG durchgeführt werden. Dauer: ca. 70 Minuten, Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Admission
Status from 09/2016
Normal 6,00 € incl. Führung

Contact
Tel.:+49-234-298 46 85  Tel.2:+49-234-516 97 16  
eMail:Post FeuerImRevier.de   

Homepage www.feuerimrevier.de

Our page for FEUER.WEHRK in Hattingen, Germany, is administrated by Radiomuseum.org member Heribert Jung. Please write to him about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N51.409011° E7.190208°N51°24.54066' E7°11.41248'N51°24'32.4396" E7°11'24.7488"

Bahn
S-Bahn Linie S3 Haltestelle: Hattingen-Mitte

Bus
Buslinien CE 31, SB 37, 335, 358
Haltestellen: Industriemuseum oder Werkstraße

Anreise per Rad:
Vom "Ruhrtal-Radweg" abbiegen in Richtung Henrichshütte auf die Werksstraße, am Haupteingang des LWL-Industriemuseums links in die Henrichsallee.

Kfz-Anreise:
A43
Ausfahrt Witten-Herbede / Hattingen
Ausschilderung folgen: „Route der Industriekultur“ Richtung HENRICHSHÜTTE (braune Schilder / weiße Schrift)

A40
Ausfahrt Wattenscheid-West B51 Richtung Hattingen

Kostenlose Parkplätze befinden sich ca. 100 Meter vom Museum entfernt (vor dem Haupteingang des LWL-Industriemuseums Henrichshütte)

Description

FEUER IM REVIER



Einzigartig im Ruhrgebiet: auf über 4.000 qm sind über 50 Feuerwehrvehikel und Raritäten der Feuerwehrgeschichte in einer alten Industriehalle der ehemaligen Henrichshütte in Hattingen.

Der alte Traum vom Feuerwehrmann wird wahr: Der Retter naht mit den rollenden Roten Riesen...

In Hattingen entsteht ein großes Museum des Feuers. Feuerwehrveteranen seit 1942 sind empfangsbereit aufgestellt. Weitere Feuerutensilien werden in den nächsten Monaten vorbereitet und positioniert.

Noch ist das FEUER.WEHRK eine Baustelle mit vielen unerledigten Arbeiten. Ausstellungstafeln und Spielstationen müssen noch entwickelt und bezahlt werden. Ein Foyer und Ausstellungsräume müssen noch umgebaut werden. Noch ist es eine fast unberührte Industriehalle, die einst als Arbeitsplatz und später als Lager diente.

Eine regelmäßige Öffnung und Einzelbesuche sind deshalb zur Zeit noch nicht möglich!!!


Mit Mühen gelang es dem Trägerverein des Feuerwehrmuseums, der 1985 aus der Taufe gehoben wurde, diese Industriehalle, die ehemals als Zentrales Ersatzteillager (ZRTL) oder auch als Mechanische Bearbeitungswerkstatt genutzt wurde, für die Unterbringung der Feuerwehrsammlung zu retten. Damit konnte der Museumsaufbau beginnen.

In unmittelbarer Nachbarschaft auf der anderen Seite der Werksstraße dokumentiert das LWL-Industriemuseum Henrichshütte die Geschichte der Henrichshütte seit ihrer Gründung 1854.
Vom Eingang des FEUER.WEHRKs haben Sie den schönsten Blick auf den letzten verbliebenen Hochofen der Henrichshütte.

Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg