radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Historisches Glasapparatemuseum

98744 Cursdorf, Germany (Thüringen)

Address Ortsstrasse 23
 
 
Floor area 100 m² / 1 076 ft²  
 
Museum typ Exhibition
Tubes/Valves / Semiconductors
  • Craft
  • Radios (Broadcast receivers)
  • Amateur Radio / Military & Industry Radio
  • Electrical Applications


Opening times
Dienstag - Freitag 10-12 Uhr und Dienstag und Donnerstag 13-15 Uhr.
Vorführungen nach Vereinbarung auch am Wochenende und an Feiertagen.

Admission
Status from 11/2016
Normal 3,00 €; Ermäßigt 2,00 € Eintritt mit Vorführung: Erwachsene: 4,50 €; Kinder ab 7 Jahren: 2,50 €

Contact
Tel.:+49-367 05-6 20 17  Fax:+49-367 05-6 20 70  
eMail:museum cursdorf.com   

Homepage www.glasapparatemuseum.de

Our page for Historisches Glasapparatemuseum in Cursdorf, Germany, is not yet administrated by a Radiomuseum.org member. Please write to us about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N50.571700° E11.127440°N50°34.30200' E11°7.64640'N50°34'18.1200" E11°7'38.7840"

Cursdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen.

Die Flachstrecke der Oberweißbacher Bergbahn verbindet Cursdorf über Oberweißbach mit Lichtenhain, wo eine Standseilbahn mit Güterbühne die Verbindung zur Schwarzatalbahn herstellt.

Some example tube pages for sets you can see there:

Geissler Crookes Elster-Geitel Geissler-Tube
X-ray tube Röntgenröhre

Description

Text aus cursdorf.com 9/2011:

Die Gasentladungsröhre (Niederdruckröhre) wurde 1857 durch Heinrich Geißler, geboren in Neuhaus/ Rwg., in die Wissenschaft eingeführt. Seitdem ist die Gasentladung in vielen technischen Bereichen vertreten. Ohne deren Fortentwicklung gäbe es heute keine Leuchtstoff-, keine Braunsche-, keine Röntgenröhre usw.

1876 machte sich der in Cursdorf geborene und aufgewachsene Robert Götze, Schüler Heinrich Geißlers, in der Universitätsstadt Leipzig selbständig. Er holte seine Neffen, die Gebrüder Preßler, aus Cursdorf nach und bildete Sie aus.

Um die Jahrhundertwende gründete Otto Preßler in Leipzig und Rudolf Preßler in Cursdorf eigene Unternehmen. Diese drei Firmen machten sich auf den Gebieten der Thermometrie, der Röntgentechnik, der Gasentladungsphysik und Fotoelektronik sowie durch die Herstellung hochwertiger physikalischer Lehrmittel weltweit einen Namen.

Diese hier in Cursdorf mit außergewöhnlichen handwerklichen Fähigkeiten gefertigten Röhren sind in einem eigenen Museum im neugestalteten Dorfgemeinschaftshaus zu bewundern. Sie werden nicht nur gezeigt sondern - einmalig in diesem Umfang in Deutschland - in ihrer Funktion vorgeführt. Bestaunen Sie die faszinierenden Effekte der verschiedensten Röhren!


Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg