radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Museumsfrachtschiff CAP SAN DIEGO

20459 Hamburg, Germany (Hamburg)

Address Liegeplatz Überseebrücke
 
 
Floor area unfortunately not known yet  
 
Museum typ Exhibition
Navy / Watercraft
  • Model Ships
  • Cranes and Lifts
  • Combustion engines/generators/pumps
  • Amateur Radio / Military & Industry Radio


Opening times
Museum täglich 10–18 Uhr

Admission
Status from 12/2013
We don't know the fees.

Contact
Tel.:+49-40–36 42 09  Fax:+49-40-36 25 28  
eMail:info capsandiego.de   

Homepage www.capsandiego.de

Our page for Museumsfrachtschiff CAP SAN DIEGO in Hamburg, Germany, is not yet administrated by a Radiomuseum.org member. Please write to us about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N53.542874° E9.976433°N53°32.57244' E9°58.58598'N53°32'34.3464" E9°58'35.1588"

S-BAHN > Landungsbrücken
U-BAHN > Baumwall bzw. Landungsbrücken
HADAG-Fährlinie Nr. 62

Some example model pages for sets you can see there:

D: Siemens; D S.& Funk E566 745E310 (1957?)
D: Telefunken Rettungsboot-Station SE102 (1958?)
J: Trio-Kenwood TM-255E (1994)
J: Icom, Inoue IC-E2820 (2007)
NL: Philips; Eindhoven BX542A (1954/55)

Some example tube pages for sets you can see there:

Double Diode EAA91 (1951)
Triple Diode-Triode EABC80 (1952)
Diode-Pentode EAF42 (1948)
Triode, vacuum EC80 (1949)
Vacuum Pentode EL12 (1938)
Vacuum Pentode EL34 (1950)
Double Triode E80CC
Transmitting Triode, air RS612
HEPTODE VT-87

Description Die CAP SAN DIEGO ist das größte, fahrtüchtige Museumsfrachtschiff der Welt und das letzte noch erhaltene Schiff einer Serie von sechs schnellen Stückgutfrachtern, die 1961/62 für die Reederei Hamburg Süd gebaut wurden und bis Ende 1981 vorzugsweise nach Südamerika gefahren sind. Seit 1988 ist die CAP SAN DIEGO ein Museumsschiff, seit 2003 zudem maritimes Denkmal und schwimmendes Hotel, das heute seinen Liegeplatz an der Überseebrücke in Hamburg hat. Mehrmals im Jahr legt die CAP SAN DIEGO zu Museumsfahrten mit bis zu 500 Passagieren ab.

Unter dem Rufzeichen DLØMFH (DL = Deutschland, MFH = Marine Funk Hamburg) nutzen die Bordfunker der MF-CSD-Crew den Funkraum der 'Cap' auch als Amateurfunk-Klubstation. Sie halten weiter die originalgetreue Funkstation in Schuss und warten die alten Geräte. Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen sind während der Museums-Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr ein bis zwei Funker anzutreffen, die der Öffentlichkeit u. a. das Morsealphabet zeigen und den interessierten Besuchern die Geschichte und Funktion der einzelnen Geräte erklären. Die Besucher dürfen dann auch selbst 'Hand anlegen' an die Morsetaste.

Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg