radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Radio Museum Duisburg

47119 Duisburg-Ruhrort, Germany (Nordrhein-Westfalen)

Address Bergiusstraße 27
 
 
Floor area 350 m² / 3 767 ft²  
 
Museum typ Exhibition
Radios (Broadcast receivers)
  • Tubes/Valves / Semiconductors
  • Wire- & tape recording
  • Record players with pick up
  • Gramophone (no electrical sound transmission)


Opening times
Donnerstag: 11:00 - 18:00 Uhr; Sonntag: 11:00 - 14:00 Uhr:
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Admission
Status from 08/2022
Erwachsene 2,00 €; Kinder 7-12 Jahre 1,00 €; Gruppen nach Vereinbarung

Contact
Tel.:+49-203-500 87 55  Tel.2:+49-203-77 04 80  
eMail:w-struth t-online.de   

Homepage www.duisburg.de/tourismus/stadt_erleben/museen/radiomuseum.php

Our page for Radio Museum Duisburg in Duisburg-Ruhrort, Germany, is administrated by Radiomuseum.org member Wilhelm Struth. Please write to him about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N51.452940° E6.738180°N51°27.17640' E6°44.29080'N51°27'10.5840" E6°44'17.4480"

Some example model pages for sets you can see there:

A: Radione RADIO Radione R9N (1951/52)
B: SOCORA; Bruxelles inconnu (1949??)
D: Telefunken Zeta (1925-27)
D: Telefunken 9 (T9) (1927/28)
D: Loewe-Opta; Ortsempfänger OE333 (1928-32)
D: Gemeinschaftserzeugn Volksempfänger VE301W (1933-38)
D: Mende - Radio H. Ultra-Selektiv Kabinett SS (1933/34)
D: Körting-Radio; DAF1011 (1935-39)
D: Körting-Radio; Novum RB2206GW (1936/37)
D: Philips Radios - 803A (1937/38)
D: Gemeinschaftserzeugn Volksempfänger VE301 Dyn W (1938-41)
D: Gemeinschaftserzeugn Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl (1938??)
D: Blaupunkt Ideal, 6BW69 (1939-43)
D: Nora; Berlin Eger W29 (1939/40)
D: Siemens & Halske, - Kammermusik-Schatulle 95W (1939/40)
D: Siemens & Halske, - Luftwaffen-Koffer K32GWB (1941/42)
D: Blaupunkt Ideal, US4 (1949/50)
D: Schaub und Schaub- Junior 50 (1950/51)
D: Grundig Radio- Tischkombination 399W (1950/51)
D: Grundig Radio- Tonband-Kombination 4009W (1951-53)
D: Nora; Berlin Egmont GW855 (1951/52)
D: Loewe-Opta; Spinett 551TP (1954-56)
D: Protona, R. Stach; Minifon (nicht Miniphon) P55S (1955-58)
D: Grundig Radio- TK-5 (1955-58)
D: Grundig Radio- Universal-Röhrenvoltmeter RV2 6062 (1958?)
D: Grundig Radio- TK1 Luxus (1960-62)
D: Philips Radios - RK5 EL3585 /22 (1961-63)
D: Grundig Radio- RC-Generator TG11 (1962)
D: Philips Radios - RK5L EL3586 /22 (1963-66)
D: SABA; Villingen Sabamobil (Sabamovil) TK-R15 (1964-68)
D: Wega, Wegavision 3000L (1966/67)
D: NSM City II-O (1984-87)
F: LMT L.M.T., Le Radiojour récepteur à cristal Type Oudin (1922-24?)
F: Metrix, Compagnie Oscilloscope OX 710B (1974??)
HK: Unknown - CUSTOM Fire Chief Volkswagen Beetle (1995??)
J: Sanwa Electric Test Oscillator SO-107 (1970??)
NL: Philips; Eindhoven 990X (1940/41)
S: SR, Svenska Radiola 303V (1930)
USA: Pilot Electric Mfg. 68 B (1934?)

Some example tube pages for sets you can see there:

UNKNOWN E306
Thyratron PL57
Transmitting Triode, air RD12Tf
Transmitting Triode, air RS282
Transmitting Tetrode, air RS291 (1936)
Triode, vacuum RV271A
Full-Wave Mercury-Vapor 1849_Rectifier
Transmitting Tetrode, air 4D21
Triode, vacuum 4671

Description

Radios erzählen Geschichten von gestern und heute

Das Museum wird in Privatinitiative von den ehrenamtlich tätigen Mitgliedern des Fördervereins "Radiomuseum Duisburg" e.V. betrieben.
Das Museum ist ein Treffpunkt für funkhistorisch Interessierte und bieten zusätzlich zur regulären Ausstellung auch Fachvorträge, Sonderschauen und Tauschbörsen an. Zusammen mit Schülern und Studierenden finden gemeinsame Projektarbeiten statt.

Das Museum bieten Ihnen nicht nur eine Ausstellung für

Groß und Klein
Technikfreaks und Nostalgiker
Liebhaber historischer Objekte

sondern präsentiert ebenfalls

das Radio der ersten Rundfunkjahre und die Entwicklungsgeschichte der Radioröhren
den Übergang von Radio-Aggregaten zu Kombigeräten
die Ausführungsform aus Holz und Bakelit
die Volksempfängerfamilie, "Braune Töne"
den Wechsel vom Hochkantgehäuse zum Querformat
das Radio für die Freizeit
die Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit anhand von Not-, Klein- und Zweitgeräten

Dazu dokumentiert das RADIOmuseum Duisburg auch

die Entwicklung des Rundfunks in Deutschland
den Hörer in den ersten Rundfunkjahren
den Rundfunk des Dritten Reichs
"Prospekte erzählen Geschichte"
das Radioprogramm im Wandel der Zeit.
 

Sonderausstellungen

Das Museum wechselt die Themen der Sonderausstellungen etwa jährlich.
 


Forum contributions about this museum
Radio Museum Duisburg
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 4870     Replies: 0
  Radiomuseum Duisburg
Horst Reinsch
27.Jun.09
 
  1

Am 14.6.09 hat unser "Stammtisch Niederrhein" im Rahmen einer Oldtimerausfahrt auch das Radiomuseum in Duisburg besucht. Obwohl ich selber in Duisburg wohne muß ich zu meiner Schande gestehen das ich vorher nie dort war. Das sich ein Besuch aber durchaus lohnt dürften die folgenden Bilder beweisen. Alles ist sehr gut und in "Jahrzehnten" aufgebaut.

Es fängt mit den 20er Jahren an.

 

Wie ersichtlich gibt es auch eine Vitrine mit den Röhren aus den 20er Jahren zu sehen.

Nach den 30er Jahren folgen dann die VE´s und die späteren Jahrgänge.

 

 

 

 

In den Jahrgängen integriert ist ein besonderes Regal. Hierbei handelt es sich um die sogenannten "Notgeräte".

 

 

 

Auch einzelne Geräte, die keinem besonderem Jahrgang zugeordnet sind kann man bewundern. Da wäre zunächst der allseits bekannte D-Zug zu nennen.

 

Es sind aber auch viele Geräte zur Demonstration Ihres Könnens betriebsbereit angeschlossen. Besonderen Eindruck machte da die "Königin von Saba".

 

Dieses Gerät muß man einfach gehört haben!

Momentan ist eine Sonderausstellung von Geräten der ehemaligen "DDR" in Vorbereitung.

 

Nachdem etliche Fragen gestellt wurden, die Herr Meier übrigens alle fachgerecht beantworten konnte, hatten wir noch die Ehre einen kurzen Blick in das "Ersatzteildepot"  (welches nicht öffentlich ist!) zu werfen. Dort gibt es einiges an unrestaurierten Schätzen zu entdecken. Einige von uns ließen sich auch die Gelegenheit nicht entgehen gegen eine kleine Spende schon lange gesuchte Teile zu ergattern.

Alles in allem unterscheidet sich das Museum von den anderen die ich so kenne durch eine wirklich klare Aufgliederung in Jahrzehnten. Auch das passende Mobiliar ist jeweils ausgestellt. Alleine dadurch stellt selbst der Laie fest das alles immer größer wurde. :-) Die Radios wurden erst seit der Erfindung des Transisors kleiner.

Ich kann einen Besuch des Museums nur empfehlen. Die Adresse und Öffnungszeiten sind im Internet leicht zu finden.

Gruß... Horst Reinsch

 

 

 

 

 

 
Radio Museum Duisburg
End of forum contributions about this museum

Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  

Data Compliance More Information