radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Westfälisches Schulmuseum

44379 Dortmund-Marten, Germany (Nordrhein-Westfalen)

Address An der Wasserburg 1
 
 
Floor area unfortunately not known yet  
 
Museum typ Exhibition
Heritage- or City Museum
  • Architecture
  • Photo cameras and slide projectors
  • Electricity / Magnetism
  • Radios (Broadcast receivers)
  • Computer / Informatic
  • Audio amplifier
  • Physics


Opening times
Dienstag - Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr

Admission
Status from 06/2017
Free entry.

Contact
Tel.:+49-231-613095  Fax:+49-231-7261802  
eMail:schulmuseum stadtdo.de   

Homepage schulmuseum.dortmund.de/

Our page for Westfälisches Schulmuseum in Dortmund-Marten, Germany, is not yet administrated by a Radiomuseum.org member. Please write to us about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N51.510450° E7.383480°N51°30.62700' E7°23.00880'N51°30'37.6200" E7°23'0.5280"

Mit der S-Bahn:
Ab Dortmund Hauptbahnhof. Linien: S1 oder S2 Richtung Düsseldorf bis Haltepunkt Dorstfeld. Von hier weiter mit S4 Richtung Lütgendortmund bis Haltepunkt Marten-Süd.

Mit der U-Bahn:
Linie 44 ab Dortmund-Stadtmitte (z.B. Kampstraße) Richtung Marten bis Endstelle (Walbertstr./Schulmuseum).

Mit dem Auto:
A45 Abfahrt Huckarde/Hafen/Marten Richtung Marten. A40 / B1 Abfahrt Dorstfeld/Marten Richtung Marten.

Some example model pages for sets you can see there:

D: Lembeck & Co.Lembeck Atlantis TS395 (TSE395) (1950/51)
D: Phywe, Physikalische Oszilloskop 6952.371 (1950??)
D: Siemens; D S.& 6SEla2780 (1952/53)
D: Siemens; D S.& 6SEla2139 (1955-58)
D: Hartmann & Braun AG; Elektronischer Schalter 710 (1955??)
D: Grundig Radio- Elektronischer Schalter 710 (1955??)
D: Siemens; D S.& Schul-Verstärker-/Radioanlage (1955??)
D: Philips Radios - Philetta 263 BD263U (1956/57)
D: Telefunken Magnetophon M23 (1959/60)
D: Dual, Gebr. Party 300 (1959/60)
D: Phywe, Physikalische Milliamperemeter für Schulen 81265 (1960??)
D: Phywe, Physikalische Röhrenplatte 6731 für Triode (1960??)
D: Phywe, Physikalische Schul-Netzteil 7420 (1960??)
D: Phywe, Physikalische Schul-Voltmeter 7030 (1960??)
D: Phywe, Physikalische Schwingkreisplatte mit Rückkopplung 6933 (1960??)
D: VKS, V.Kirmeyer + Tonbandkoffer (1960??)
D: Phywe, Physikalische NF-Meßverstärker 7540 (1962?)
NL: Philips; Eindhoven Oscillograph GM5654 (1954??)

Description

Das Westfälische Schulmuseum beherbergt einer der größten schulhistorischen Sammlungen Deutschlands.

Selige Erinnerungen an die Schulzeit oder die Erleichterung, dass es so nicht mehr ist. Zwei von vielen möglichen Gefühlen im Westfälischen Schulmuseum. Hier kann man in 500 Jahren Schulgeschichte schnüffeln. Außenansicht Schulmuseum

Ursprünglich diente das 1910 gegründete Westfälische Schulmuseum als Einrichtung zur Lehrerfortbildung und als Lehrmittel-Schausammlung. Mittlerweile tut sich die schulhistorische Sammlung als eine der größten in der Bundesrepublik Deutschland hervor.

Der Zeigestock kann auf Generationen von Lehr- und Lernmitteln, Schulbüchern und technischen Geräten für den Schulunterricht deuten. Schulmöbel vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart erzählen von Schülerstreichen und Pennäler-Lieben. Wer will, kann hier noch mal Einblicke nehmen in die Geschichte des Rechenunterrichts von Adam Riese über Carl Friedrich Gauß bis zur Mengenlehre. Und das keineswegs mehr still und in Zweierreihen. Neben der Museumsarbeit steht das Schulmuseum auch als Forschungsstätte zur Verfügung. Es hilft mit Exponaten und fachlicher Beratung bei anderen Ausstellungen, gibt eine eigene Schriftenreihe heraus und veranstaltet innerhalb des Museums Sonderausstellungen.


wikipedia:
Das Museum beleuchtet 500 Jahre Schulgeschichte in fünf historischen Epochen:
* Die Anfänge - "... dass man Kinder zur Schule halten solle",
* Kaiserreich - "... um der Ausbreitung sozialistischer und kommunistischer Ideen entgegenzuwirken",
* Weimarer Republik - "... gegen die Lern- und Wortschule",
* Nationalsozialismus - "Blond und blauäugig...",
* nach 1945 - "Erziehung zur demokratischen Lebensweise",

und legt in Sonderschauen einen Schwerpunkt auf
* den Beginn der Erziehung der Mädchen,
* Lehr- , Lernmittel und Schulbücher des Rechenunterrichts,
* Schulmöbel im Wandel der Zeit

Das Museum zeichnet sich insbesondere durch ein umfangreiches museumspädagogisches Programm aus. In einem historischen Klassenzimmer aus dem Anfang des 20. Jahrhundert können Schulklassen den Bildungsalltag dieser Zeit unmittelbar nachleben.

Die Sammlung des Museum umfasst Exponate vom Beginn schulischer Erziehung durch Kirche und Klosterschulen bis hin zu modernen Lehrmaterialien. Das Schulgebäude ist als Baudenkmal in die Denkmalliste der Stadt Dortmund eingetragen.


Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg