radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv

Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv; Braun; Frankfurt (ID = 1726371) Speaker-P Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv; Braun; Frankfurt (ID = 1726372) Speaker-P
Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv; Braun; Frankfurt (ID = 1726373) Speaker-P
Use red slider bar for more.
Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv; Braun; Frankfurt (ID = 1726371) Speaker-P
Braun; Frankfurt: Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv [Speaker-P] ID = 1726371 467x1401
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv, Braun; Frankfurt:
Foto ist scan aus Braun Katalog 1987, Die Lautsprecher 87/88
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Braun; Frankfurt
Year: 1983–1988 Category: Loudspeaker, headphone or earphone
Semiconductors (the count is only for transistors) 32:
Main principle Audio-Amplification
Wave bands - without
Details Loudspeaker + integr.Amplifier
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110 - 240 Volt
Loudspeaker 4 Loudspeakers
Power out
from Radiomuseum.org Model: Aktive Lautsprecherbox LS 150 aktiv - Braun; Frankfurt
Material Wooden case
Shape Console with any shape - in general
Dimensions (WHD) 265 x 1050 x 300 mm / 10.4 x 41.3 x 11.8 inch
Notes

Die Standbox LS 150 aktiv wird zusammen mit der passiven Variante LS 150 erstmals im Katalog Sept. 1982 erwähnt, zusätzlich der Verstärkereinschub PA1 als Klappentext der Frontseite. Beide werden als neu beschrieben, der Einschub PA1 ist jedoch ohne nähere technische Angaben. Im darauffolgenden Jahr (Aug. 1983, Braun HiFi. Zukunft als Konzept.) werden beide wiederum als neu bezeichnet, aber die technischen Daten des PA1 sind erstmals ausführlich angegeben. Betrachtet man die aktive Version im Kontext des Braun-Verstärker-Spektrums von 1983 – 1986, fällt auf, dass es in dieser Zeit keinen separaten Braun Vorverstärker gibt. Die LS 150 aktiv kann also nur an Atelier-A2 angeschlossen werden, bei dem man das Signal hinter dem VV auskoppeln kann. Aber es bleibt die Investition in zwei Endverstärker. Erst 1987 erscheint mit dem Atelier CC 4 der adäquate Partner als Vorverstärker (+ Tuner).
Im Nov. 1984 (s. KD-Information 09.12.86, R. Brum)  wurde die Box LS 150 (optisch) und der Leistungseinschub PA1 elektrisch modifiziert (jetzt PA1/1). Erkennbar ist die überarbeitete Version an folgenden Merkmalen:
- Wegfall der bisher hellen Zierringe an den LS-Chassis
- das HT-Chassis wurde akustisch überarbeitet
- die Widerstandsbeschaltung des OV IC 501a wurde geändert, der Kondensator C 622 entfällt, C 621 + C 508  werden modifiziert.

Technische Daten:Braun LS 150 aktiv
Nennleistung: Tieftonkanal 130 W; Mittel-/Hochton-Kanal 80 W
Musikleistung: Tieftonkanal 180 W; Mittel-/Hochton-Kanal 120 W
Leistungsbandbreite PA 1: 10 Hz … 80 kHz
Leistungsbandbreite LS 150 aktiv: 18 … 30 kHz
Übergangsfrequenz: 700 Hz
Frequenzweiche: 12 dB/Oktave
Dämpfungsfaktor: 80 bei 100 Hz, 45 bei 10 kHz
Fremdspannungsabstand: beide Kanäle 100 dB
Übersprechdämpfung (1 kHz): 80 dB
Eingänge: Cinch
Empfindlichkeit: 1 V/22 kΩ, Vorverstärker bzw. 10 V/600 Ω, Endverstärker umschaltbar
Gehäuse-Farbe LS 150 aktiv:
- 1983 schwarz, weitere Farben auf Anfrage,
- 1984 – 86 schwarz/weiß, andere Farben auf Anfrage,
- 1987/88 schwarz/grau/redwood
Leistungsaufnahme: max. 450 W
Leistungsaufnahme Standby: 3 W
Bruttovolumen: 70 l
Besondere Merkmale:
VV und Signaldecoder werden in Standby-Schaltung betrieben, der Endverstärker wird automatisch ein- bzw. ausgeschaltet.
Das Modell LS 150 aktiv kann an Vor- oder Endverstärker betrieben werden.
 

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 28 kg / 61 lb 10.8 oz (61.674 lb)
Price in first year of sale 2'300.00 DM
Mentioned in - - Manufacturers Literature

Model page created by Eberhard Fuchs. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Braun; Frankfurt
Here you find 1039 models, 905 with images and 644 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



  
rmXorg