radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Ultra-Ferrit 58W grüne Skala

Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 359307) Radio
 
Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 359329) Radio
Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 106669) Radio Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 106670) Radio
Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 106671) Radio Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 2933) Radio
Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 7104) Radio Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 7105) Radio
Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 7106) Radio Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 1375313) Radio
Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 1375314) Radio Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 1375321) Radio
Use red slider bar for more.
Ultra-Ferrit 58W; Gerufon-Radio Walter (ID = 106669) Radio
Gerufon-Radio Walter: Ultra-Ferrit 58W [Radio] ID = 106669 933x645
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Ultra-Ferrit 58W grüne Skala, Gerufon-Radio Walter Velten KG, Radiogerätefabrik Quedlinburg; Quedlinburg/Harz (Ostd.)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Gerufon-Radio Walter Velten KG, Radiogerätefabrik Quedlinburg; Quedlinburg/Harz (Ostd.)
Year: 1958/1959 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 12: ECC85 EF89 EF89 EF80 EM80 EAA91 EF85 ECH81 EBF89 EF86 EL84 EZ81
Main principle Superhet with RF-stage; ZF/IF 468/10700 kHz; 2 AF stage(s)
Tuned circuits 9 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, (BC) Long Wave (LW), 2 x SW and FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 127; 220 Volt
Loudspeaker 4 Loudspeakers
Power out
from Radiomuseum.org Model: Ultra-Ferrit 58W [grüne Skala] - Gerufon-Radio Walter Velten KG
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 745 x 440 x 350 mm / 29.3 x 17.3 x 13.8 inch
Notes

Gegenüber dem Vormodell 57W jetzt 8 Tasten, geteilte KW und drehbare Ferritantenne mit extra EF85, schaltbar mit Taste. 5 Klangmischregister-Tasten mit 4-L-Klangkombination. Lautsprecher in abgerundeten Ecken. Elektrisch getrennte HF- und ZF-Stufen. Helle und dunkle Gehäusevarianten.  Skala grün.
Siehe auch Variante mit schwarzer Skala.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 22.5 kg / 49 lb 9 oz (49.559 lb)
Price in first year of sale 890.00 DM
External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data Die Geschichte der Rundfunkindustrie der DDR Band 1 1945 - 1967 / Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in Historische Radios Band IV
Literature/Schematics (1) Funkverlag Hein, Service-CD
Literature/Schematics (2) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Gerufon-Radio Walter Velten KG, Radiogerätefabrik Quedlinburg; Quedlinburg/Harz (Ostd.)
Here you find 39 models, 28 with images and 35 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Gerufon-Radio Walter: Ultra-Ferrit 58W
Threads: 1 | Posts: 3
Hits: 2243     Replies: 2
gerufon: 58W (58 W); Ultra-Ferrit
Thorsten Brandenburg
17.Jan.07
  1

Hallo! Ich hätte eine Frage an die Kenner von Geräten aus der DDR, hier speziell des Gerufon "Ultra Ferrit".

Ich bin gerade dabei, ein erstandenes Gerät wieder "in Schuß" zu bringen. Bei der Demontage der Schallwand und beim Reinigen des Klangregisters ist mir aufgefallen, dass selbiges keinerlei Federn hat, die die Tasten nach dem  Eindrücken auch wieder auslösen können!? Auch ein gegenseitiges Auslösen der Tasten ist dadurch nicht möglich. D.h., wenn man eine Taste gedrückt hat, muß man diese wieder von Hand herausziehen- das kann doch wohl nicht so konstruiert sein?! Es ist auch nicht ersichtlich, ob es mal Federn oder eine Auslösemechanik für die Tasten gegeben hat, es ist weder Platz noch sind irgendwelche leeren Befestigungslöcher o.ä. zu erkennen. Trotzdem das (wie ich finde...) schöne und auch imposante Gerät z.T. recht mangelhaft verarbeitet ist, kann ich nicht glauben, dass man hier gespart haben soll, schließlich war es damals eines der DDR-Topgeräte auf dem Markt?!

Über einen Hinweis würde ich mich sehr freuen!

Schöne Grüße

Thorsten Brandenburg

Wolfgang Eckardt
18.Jan.07
  2

Hallo Herr Brandenburg,

was auch immer sich die Konstrukteure dabei gedacht haben oder - auch welche DDR-typischen Materialengpässe ihnen ein Bein gestellt haben sollten - diese Klangregistertasten sind letztendlich so gewollt. Immerhin spricht Gerufon von einem

Klangmischregister mit 35 Klangeffekten und 4-L-Klangkombination.

Ist das etwa nichts??

Hier der Ausschnitt eines Prospektes (modernere Gehäuseversion 58W II, bei der die Seitenlautsprecher anders angeordnet sind - sonst elektrisch gleich):

Aber nun "Spaß" beiseite: Die 5 Tasten sind wirklich einzeln bedienbar und müssen wieder herausgezogen werden. Es liegt also bei Ihnen kein Exemplarfehler vor.
Das wäre sicher mit einzeln rastbaren Tasten auch gegangen aber..... siehe meine Eingangsworte.

Übrigens die 4-L-Taste, bei der auch die Ecklautsprecher zugeschaltet werden, sorgt für einen interessanten "Pseudo-Stereo-Effekt".

Viel Spaß mit diesem Gerät wünscht

Wolfgang Eckardt

 

Thorsten Brandenburg
18.Jan.07
  3

Hallo Herr Eckgardt!

Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Da bin ich wirklich überrascht, dass das wohl so vorgesehen ist! Aber wenn man die unzähligen Variationsmöglichkeiten laut Werbung bedenkt, kann man das verschmerzen  ;-) ... Ich bin auf den Klang des Gerätes gespannt (so er denn wieder funktionieren sollte), leider scheint das Gerät aber einen Kurzschluß zu haben, und es werden wohl etliche Cs gewechselt werden müssen, die schon optisch recht abenteuerlich aussehen! Trotzdem ein schönes Gerät, für mich eines der schönsten DDR-Radios überhaupt!  

Nochmals vielen Dank für Ihre Antwort!

Schöne Grüße

Thorsten Brandenburg

 
Gerufon-Radio Walter: Ultra-Ferrit 58W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg