radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Mende 38 38G (G38) DC, Metall

Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 718221) Radio
 
Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 2364010) Radio
Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 109747) Radio Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 109858) Radio
Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 109749) Radio Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 1397734) Radio
Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 1397735) Radio Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 1397736) Radio
Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 1397737) Radio
Use red slider bar for more.
Mende 38 38G ; Mende - Radio H. (ID = 109747) Radio
Mende - Radio H.: Mende 38 38G [Radio] ID = 109747 737x700
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Mende 38 38G (G38) DC, Metall, Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden:
Serien Nr.9010
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Brand
 
System Günther
Year: 1929/1930 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 3: RE034s RE034s RES164ds or RE134S
Main principle TRF with regeneration; 2 AF stage(s)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Direct Current supply (DC) / 110/220 Volt
Loudspeaker - This model requires external speaker(s).
Power out
from Radiomuseum.org Model: Mende 38 38G [DC, Metall] - Mende - Radio H. Mende & Co.
Material Metal case
Shape Tablemodel, slant panel.
Dimensions (WHD) 260 x 195 x 260 mm / 10.2 x 7.7 x 10.2 inch
Notes

Durch Änderung des Vorwiderstandes kann man auch auf 110V Betrieb umstellem.

Siehe Modellblatt Mende 38 (allgemein).

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 5.9 kg / 12 lb 15.9 oz (12.996 lb)
Price in first year of sale 178.00 RM !
External source of data Ernst Erb, HB9RXQ
Circuit diagram reference Lange + FS-Bestückungstabellen


All listed radios etc. from Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Here you find 310 models, 280 with images and 202 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Mende - Radio H.: Mende 38 38G
Threads: 2 | Posts: 4
Hits: 493     Replies: 0
mende: Schaltpläne sind falsch, vermisste Kondensatoren
Mario Böhme
23.Feb.19
  1

 Werte Sammlerkollegen,

in diesem schon etwas älteren Thread wird auf diverse Fehler in den Schaltplänen hingewiesen.

In dem E38G neu sind die Kondensatoren 500 pF und 200 pF durchaus vorhanden. Allerdings sehr versteckt zwischen Lötösenleiste und Metallchassis.

 

 

Attachments

 
Hits: 2590     Replies: 2
mende: 38G (G38);  
Otto Frosinn
23.Jan.10
  1

Liebe (Mende)-Sammler,

Leider sind die eingestellten Schaltbilder (Lange-Nowisch und ? Bearbeitungen) sehr fehlerhaft. Versuchen Sie besser nicht einen 38G-alt nach diesen Plänen, die interessanterweise die gleichen Fehler aufweisen, zu reparieren oder wiederherzustellen. Die Fehler:

1. Es gibt 6 Buchsen für Antenne und Erde.

2. Kein eingebauter Lautsprecher.

3. Eine RES164s kann nicht eingesetzt werden, weil nur eine vierpolige Fassung vorhanden ist.

4. Der Netzschalter befindet sich vor der Drossel.

5. Die LC-Einheit in der Haube wird über einen dreipoligen Stecker mit der el. Schaltung verbunden.

6. Das Netzkabel wird über eine zweipolige Buchse in der Haube mit der el. Schaltung verbunden.

7. Die 90 und 120 Ohm Widerstände sind Drahttrimmer, Grundwerte 150 und 250 Ohm.

8. Die dicker gezeichnete "Masselinie" ist falsch. Eine Netzader wäre über das Lämpchen, die Drossel und die Antennenspule auch bei ausgeschaltetem Gerät mit den Antennenuchsen und der Antenne verbunden!

9. Die Kopplung des Antennenkreises auf den Schwingkreis erfolgt rein induktiv !

10. Der LC-Fußpunkt ist mit dem Verbindungspunkt Heizwiderstand, 4MOhm, Faden RE034 und 90 Ohm Drahttrimmer verbunden, über 0,1µF/1000V mit dem Chassis.

11. Eine Verbindung von diesem Punkt zu zwei 4µF Kondensatoren und einer Drossel besteht nicht.

12. Der 4µF Kondensator aus dem Anodenkreis der 1. RE034 ist mit dem Verbindungspunkt Faden RES164d, 4µF und 120 Ohm Trimmer verbunden.

13. Der 1MOhm Arbeitswiderstand der zweiten RE034 ist nicht mit 200 cm überbrückt.

14. Zwei 4µF Kondensatoren haben einen gemeinsamen Anschluß.

Im Anhang das berichtigte Schaltbild.

Herzliche Sammlergrüße

Otto Frosinn

 

 

Attachments

Konrad Birkner † 12.08.2014
24.Jan.10
  2

 

Das ist alles gut gemeint, aber: 

Die Schaltpläne selbst sind gar nicht fehlerhaft, sie sind völlig in Ordnung, aber sie gehören zu einem anderen Gerät, nämlich dem Nachfolger in Bakelit. Dort ist auch die RES164d als Standard-Endrohr eingesetzt. Siehe Katalog.

Die falsch plazierten Pläne wurden entfernt.

Bitte immer erst Vergleiche anstellen...  Trotzdem danke für den Plan des älteren Modells

mfG
KoBi

 

Otto Frosinn
24.Jan.10
  3

Hallo Kobi!

Leider muß ich Dir widersprechen: Die Pläne sind falsch.

Auch im 38G-alt läßt sich eine RES164d verwenden. Die beiden 30k Widerstände sind eingebaut und das Anschlußkabel für den G2 Seitenanschluß ist ebenfalls vorhanden ( Anlage eins und zwei).

Die Schaltbilder aus Lange/Nowisch und von W. Wiesmüller sind und bleiben falsch, auch für den 38G-neu (Bakelithaube). Alle Fehler bleiben erhalten, lediglich die Verwendung einer RES164 ist möglich, weil die Mittelbuchse der fünfpoligen Endröhrenfassung mit dem G2 Anschlußkabel verbunden ist. Im Einlegeblatt sind aber nur eine RES164d und eine Re134 genannt.Es kommt dann sogar noch ein Fehler dazu: Der 500cm Kondensator parallel zum300k Widerstand im Anodenkreis der Audionröhre ist nicht verbaut (Anlage drei). Das richtige Schaltbild für den 38G-neu zeigt Anlage vier.

Herzliche Grüße

Otto

 

Attachments

 
Mende - Radio H.: Mende 38 38G
End of forum contributions about this model

  
rmXorg