radiomuseum.org

Transita E03 Ch= 1/603

Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1071088) Radio
 
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1199702) Radio
 
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1199703) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1626739) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1021283) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1021285) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1021289) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 996532) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 621398) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 621400) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1253042) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 621399) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 996534) Radio
Für mehr: roten Scrollbalken bedienen.
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1626739) Radio
Nordmende,: Transita E03 Ch= 1/603 [Radio] ID = 1626739 933x918
Wählen Sie rechts durch klick. Mitglieder klicken für Download in gross.
Für Modell Transita E03 Ch= 1/603, Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
 
Land:  Deutschland / Germany
Hersteller / Marke:  Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Jahr: 1961/1962 Kategorie: Rundfunkempfänger (Radio - oder Tuner nach WW2)
Röhren 9:
Halbleiter (Zählung nur für Transistoren) OC615 OC615 AF105 AF105 AF105 OC75 OC71 OC74 OC74
Hauptprinzip Superhet allgemein; ZF/IF 455/10700 kHz
Anzahl Kreise 5 Kreis(e) AM     11 Kreis(e) FM
Wellenbereiche Langwelle, Mittelwelle und UKW (FM).
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Trockenbatterien / 2 x 4,5 Volt
Lautsprecher Dynamischer LS, keine Erregerspule (permanentdynamisch) / Ø 10 cm = 3.9 inch
Belastbarkeit/Leistung 1 W (Qualität unbekannt)
von Radiomuseum.org Modell: Transita E03 Ch= 1/603 - Nordmende, Norddeutsche Mende-
Material Leder / Stoff / Plastic / Segeltuch über div. Material
Form Reisegerät > 20 cm (netzunabhängig betreibbar)
Abmessungen (BHT) 235 x 170 x 90 mm / 9.3 x 6.7 x 3.5 inch
Bemerkung Abweichend vom ersten Transita-Modell 0/603, Baujahr 1959/60 - hat der "Nachfolger" Transita 1/603 einige "kleine" Veränderungen in Form und Technik. Halbleiter-Bestückung "fast" identisch - Gehäuse vom Erscheinungsbild nicht mehr "rundlich" sondern eher rechteckig mit "abgerundeten" Ecken. Lieferbar in den Farben: Braun, Mittelblau, Korallenrot und Veronagrün (lt. Hersteller).
Nettogewicht 2 kg / 4 lb 6.5 oz (4.405 lb)
Originalpreis 218.00 DM
Sammlerpreise  
Datenherkunft HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1961/62
Literatur/Schema (1) -- Original-techn. papers.

Modellseite von Jürgen Küting angelegt. Siehe bei "Änderungsvorschlag" für weitere Mitarbeit.



Alle gelisteten Radios usw. von Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Hier finden Sie 1697 Modelle, davon 1584 mit Bildern und 1216 mit Schaltbildern.



 


Forumsbeiträge zum Modell
Nordmende,: Transita E03 Ch= 1/603
Threads: 1 | Posts: 4
Klicks: 426     Antworten: 3
Transita: Wie sieht der Sockel der Teleskopantenne aus?
Bruce Cohen
02.Oct.19
  1

Beim mir ist eine Nordmende Transita eingetrudelt. Welches Modell es ist, ist nicht ganz klar. Es fehlt  das Typenschild, und es gibt Elemente, die bestimmt nicht original sind. Der Basisteil der Antenne ist noch da, und darin steckt der Sockel eines Antennenschaftes. Dieser Sockel ist auch falsch, er liesse sich ja so nie einschieben... Wer kann mir ein gutes Bild von Basisteil und Schaft liefern?.

Anlagen

Hans-Jürgen Neuhaus
02.Oct.19
  2

Hallo Herr Cohen,

es gibt verschiedene Transita-Typen. Ein Teil hat die Teleskopantenne im Radio-Deckel. Hie sieht man den Aufbau der Antenne am besten.

Ich werde Bilder machen und Ihnen direkt zuschicken.

Gruß, H.-J. Neuhaus

Bruce Cohen
02.Oct.19
  3

Vielen Dank, das wir mir viel helfen.

Bruce Cohen
03.Oct.19
  4

Hans-Jürgen Neuhaus hat mir drei Bilder geschickt, die mir gezeigt haben, wie mein Ersatz auszusehen hat. Dazu hat er geschrieben:

Der Durchmesser des 1. Antennengliedes, das auch komplett reingeschoben
wird, beträgt 6mm. Nur eine Antenne maximal 6mm Durchmesser (1. Glied) kann
also verwendet werden. Im 1. Bild siehst du, dass diese Glied (nach dem
Einbau) gegen völliges HERAUSziehen einen Endanschlag (Verdickung) aufweist.
In dem Bild, das ich dir gestern geschickt habe, siehst du, dass dieses 1.
Glied auch eine ringförmige Verdickung (rechts) gegen zu weites
HEREINschieben der gesamten Antenne hat.

Ich habe mich darauf beschränkt, eine Ersatz-Antenne von den richtigen Abmessungen zu suchen, und aus einer Sechskant-Schraube ist der Basisteil der Antenne entstanden. Sie hat etwa die Form einer gewöhnlichen Schraube mit rundem Kopf - nur natürlich keinen Schlitz. Sie ist ziemlich genau 7mm dick an der Stelle, wo sie mit dem Antennenstab verbunden ist, und muss dann beinah sofort graduell abflachen. Die Bilder sprechen für sich. Die Verdickung, die das Durchschieben ins Innere verhindern, habe ich mir geschenkt: stattdessen habe ich den Kopf der neuen Antenne beibehalten. Der ist so gross, dass er ein Hindurchstossen ebenfalls verhindert. Original ist die Antenne natürlich nicht, aber sie funktioniert, und dazu sieht sie eigentlich recht überzeugend aus. 

Ich will die neue Antenne machen, ohne die Antennenhalterung auszubauen. Das geht am Ende nicht. Der neue Sockel ist zu ungenau und so lässt sich die neue Antenne nicht immer wieder ohne Gewalt zurückschieben. Also ausbauen und so lange nachfeilen, bis der neue Fuss jederzeit in die Halterung passt - und auch wieder leicht herauskommt. Am Schluss geht sie federleicht. 

Der runde Teil hat einen Schlitz für eine Feder. Diese Feder soll wohl die Antenne stabilisieren, wenn sie eingeschoben ist. Die fehlt. Ich habe beschlossen, sie nicht zu ersetzen.

Anlagen

 
Nordmende,: Transita E03 Ch= 1/603
Ende Forumsbeiträge zum Modell

  
rmXorg