radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Kammermusik-Schatulle 76W (7/6 sz)

Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 42280) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 344124) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 362456) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 6693) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 42281) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 10433) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 344116) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 344118) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 344121) Radio
 
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 344123) Radio
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 146110) Radio Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 959) Radio
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 410381) Radio
Use red slider bar for more.
Kammermusik-Schatulle 76W ; Siemens; D S.& (ID = 146110) Radio
Siemens; D S.&: Kammermusik-Schatulle 76W [Radio] ID = 146110 933x456
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Kammermusik-Schatulle 76W (7/6 sz), Siemens; D (S.& Halske / S. Electrogeräte):
Innenfunier in Vogelaugenahorn
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Siemens; D (S.& Halske / S. Electrogeräte)
Year: 1937/1938 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 7: ACH1 AF3 AB2 AC2 AM2 AD1 RGN2004
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 468 kHz
Tuned circuits 7 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and Short Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-240 Volt
Loudspeaker 2 Loudspeakers
Power out
from Radiomuseum.org Model: Kammermusik-Schatulle 76W - Siemens; D S.& Halske / S.
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 645 x 465 x 345 mm / 25.4 x 18.3 x 13.6 inch
Notes Tonblende mit ZF-Bandbreitenregelung, schwarzes Gehäuse.
Price in first year of sale 448.00 RM
Source of data Handbuch WDRG 1937 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from Siemens; D (S.& Halske / S. Electrogeräte)
Here you find 2422 models, 1997 with images and 1257 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.


 


Forum contributions about this model
Siemens; D S.&: Kammermusik-Schatulle 76W
Threads: 1 | Posts: 4
Hits: 1869     Replies: 3
siemens: 76W (7/6 sz); Kammermusik-Schatulle
Michael John
14.Mar.05
  1

Hallo,

ich habe vor kurzem eine ziemlich ramponierte Kammermusik-Schatulle günstig aufgekauft.

Das Furnier ist leider schon teilweise abgelöst und auch der Lack ist nicht mehr so gut erhalten.

Zur Restauration müßte ich nun wissen, ob das Gehäuse schwarz matt oder schwarz glänzend war, damit es in den Originalzustand zurückversetzt werden kann.

Für eure Mithilfe bedankt sich

MFG

MiJo

Konrad Birkner † 12.08.2014
14.Mar.05
  2 Wenn schwarz, dann auf Hochglanz poliert, wie ein Klavier. Das war in den 30ern modern. Deshalb auch das glänzend schwarze Bakelit, das oft teurer war als das bräunliche(z.B. bei Ekco).

Vorher, bis etwa 1930, hätte man matt oder besser seidenmatt bevorzugt. Ausnahme: Chinesische Lackarbeit,die bisweilen an USA-Geräten anzutreffen ist.

Aber hier: eindeutig glänzend schwarz. Man muss sich drin spiegeln können!


Übrigens: Bild beim Modellblatt zeigt das auch.
Michael John
15.Mar.05
  3 Vielen Dank für die Hilfe,

auf den Bildern ist es manchmal nicht so gut zu erkennen - daher meine Anfrage

Mein Gerät ist vom Gehäuse her halt ziemlich verwittert

Werde das Gerät dann entsprechend wieder aufarbeiten lassen

Gruß´aus dem frühlingshaften Saarland

Michael
Konrad Birkner † 12.08.2014
15.Mar.05
  4
D1e braune Ausführung war Nussbaum natur poliert(auch "matt poliert" genannt, obwohl das widersinnig klingt). Das imitierte die klassische Schellackmattierung, die aber in den 30er Jahren dafür kaum mehr angewandt wurde (zu teuer). "French polish" war ein anderer Name dafür. Das Holz war stark strukturiert, was sehr dekorativ durch Gegeneinanderstellen der Maserung genutzt wurde.
 
Ausserdem gab es Makassar, ein sehr dunkel rötlichbraunes Holz ziemlich glatter Struktur, das immer auf Hochglanz poliert wurde (wie Klavierlack). Diese Ausführung wurde 1938/39 für die 85W angeboten
 
 
Siemens; D S.&: Kammermusik-Schatulle 76W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg