• Año
  • 1954–1964
  • Categoría
  • Receptor militar
  • Radiomuseum.org ID
  • 76057

Haga clic en la miniatura esquemática para solicitarlo como documento gratuito.

 Especificaciones técnicas

  • Numero de valvulas
  • 8
  • Principio principal
  • Superheterodino con paso previo de RF; ZF/IF 525 kHz
  • Gama de ondas
  • OM y más de dos OC
  • Tensión de funcionamiento
  • Red: Corriente alterna (CA, Inglés = AC) / 110/220 Volt
  • Altavoz
  • Altavoz dinámico (de imán permanente) / Ø 8.5 cm = 3.3 inch
  • Potencia de salida
  • 2 W (unknown quality)
  • Material
  • Metálico
  • de Radiomuseum.org
  • Modelo: E127Kw/5 - Telefunken Deutschland TFK,
  • Forma
  • Boatanchor (militar, profesional >20 kg).
  • Ancho, altura, profundidad
  • 550 x 375 x 390 mm / 21.7 x 14.8 x 15.4 inch
  • Anotaciones
  • 1,5 - 30,1 MHz in fünf Bereichen, AM/CW mit BFO, schaltbares Quarzfilter. Ausführung "Spezial" hat zusätzlichen Quarzoszillator für sechs Festfrequenzen (weitere EL84). Zubehör: FS-Tastgerät TgFs127, ESB-Gerät BP102. Verwendung bei Bundeswehr und verbündete Streitkräfte (Frontschutz, VFO-Arretierung, sämtliche Anschlüsse frontseitig herausgeführt; olivgrün Heer, blaugrau Marine). Siehe auch E127Kw/4.

  • Peso neto
  • 44.5 kg / 98 lb 0.3 oz (98.018 lb)
  • Mencionado en
  • -- Original-techn. papers.
  • Autor
  • Modelo creado por un miembro de D. Ver en "Modificar Ficha" los participantes posteriores.

 Colecciones | Museos | Literatura

Colecciones

El modelo es parte de las colecciones de los siguientes miembros.

 Forum

Contribuciones en el Foro acerca de este modelo: Telefunken: E127Kw/5

Hilos: 2 | Mensajes: 3

Hallo,

ich habe einen E127 KW5 aus seinem Dornröschenschlaf  geholt.

Jetzt habe ich ein, zwei Fragen.

Bei den Preisen zum Modell wird oft angeführt „Schutzgitter fehlt“.
Unter all den vielen Abbildungen des Gerätes im Internet fand ich nur zwei Geräte mit Schutzgitter. Diese Bilder sind aber sehr klein, undeutlich.
Wie sah das Schutzgitter genau aus?
Hatte jeder KW5 ein Schutzgitter?
Ich finde keine freien Bohrungen, wo und wie war es befestigt?

Diese eigenwilligen Antennenbuchsen...
Auch ich suche geeignete Stecker dafür.
Eine der beiden ist „leer“, das Innenleben fehlt. Ein Koaxialkabel ist direkt hindurchgeführt.
Die Buchsen wurden oft gegen übliche Bauformen ausgetauscht.
Hat jemand eine originale Buchse übrig oder Kenntnis vom Innenleben für eine Nachfertigung?

Es fehlt mir der Knopf für den Empfangsbereichsumschalter.

Wer hat Erfahrung mit dem Betrieb des Gerätes?
Mir fällt etwas Spiel bei der Frequenzeinstellung auf.
Nur mit dem Hauptabstimmknopf ist es nur schwer möglich SSB Stationen sauber einzustellen.
Ist das normal oder besteht Handlungsbedarf?

Die Regenbogenskala ist zwar sehr schön anzusehen, eigentlich aber für Geräte dieses Kalibers untauglich, zu ungenau?
Hat man sich damals Tabellen für Grad / Frequenz gemacht?

Mit freundlichen Grüßen
Werner

Werner Braun, 11.Aug.08

Weitere Posts (2) zu diesem Thema.

Liebe Kollegen,

hat jemand von Ihnen das Gegenstück zu dieser Koaxialbuchse übrig oder zumindest einen Hinweis auf das entsprechende Normblatt?

Diese Antennensteckverbindung scheint eine Telefunken-Eigenentwicklung zu sein, konnte sie in keinem Datenbuch auffinden. Die "Seelenhülse" innerhalb der Buchse ist federnd gelagert. Der Außendurchmesser der Gewinde-Buchse beträgt 17,5 mm. Auf keinen Fall ist es eine handelsübliche Norm. Somit ist es auch kein HFS-13, wie er im Inneren des Gerätes, sowie beim E127Kw/4 verbaut ist.

Vielen Dank für's Nachschauen

E.M.


Nachtrag:

Weiterhin suche ich auch den Arretierungshebel für die Hauptabstimmung ("VFO-Bremse").

Eilert Menke, 06.Jul.04

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.