radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Lautsprecher aus Rochlitz

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » Lautsprecher aus Rochlitz
           
Jens Dehne
 
Editor
D  Articles: 659
Schem.: 154
Pict.: 316
07.Feb.09 22:08

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

In der jungen Radiofabrik in Lunzenau, dann Rochlitz, wurde schon bald nach dem Kriegsende 1945 damit begonnen, Radiogeräte zu produzieren. Werkzeug und technische Ausrüstung war noch aus den letzten Jahren des Graetz- Auslagerungsbetriebes (Graetz AG, Abteilung Rochlitz) an dieser Stelle vorhanden. Der ehemalige Eigentümer „Graetz“ wurde in der Sowjetischen Besatzungszone enteignet und der Betrieb wurde schon 1947 zum VEB Stern Radio Rochlitz.

In der „Funk-Technik“ Nr.21 von 1947 kann man hierzu einen interessanten Bericht lesen.

In den ersten Jahren wurden im VEB Stern Radio Rochlitz die meisten Bauteile zur Radioproduktion selbst hergestellt, so auch die benötigten Lautsprecher.

Vermutlich wurden schon in den letzten Kriegsjahren Lautsprecher unter „Graetz“ in Lunzenau hergestellt.

Hier ein frühes Lautsprechermodell vom Typ LE 430, wohl bei „Stern Radio Rochlitz“ hergestellt. Der gusseiserne Topf um den Elektromagneten ist typisch für die ersten Lautsprecher aus der Produktion von „Stern Radio Rochlitz“.
 
Dieses frühe Lautsprechermodell hatte noch ein „Graetz-Logo“ und eine Graetz- typische 6-stellige Teilenummer.
 
 
Ein in vielen Rochlitzer Radiomodellen verbauter Lautsprecher ist das Modell vom Typ LE 425.

Diese Lautsprecherkombination von 2x LE425 wurde auch im Großsuper 7E81-C verbaut.
 

Auch hier der typische gusseiserne Topf für den Elektromagneten.
 
 
In der Saison 1951 / 1952 kamen Lautsprecher zum Einsatz, deren Hersteller ich bisher nicht nachweisen konnte. So bei diesem Modell vom Großsuper 9E91 (1 Lautsprecher Variante). Hier fehlt eine Typenbezeichnung auf dem Lautsprecher. Dieser Typ besitzt nur Schwingspule und Feldspule, keine zusätzliche Wicklung zur Brummkompensation.
 
 
 
Diese elektrodynamischen Lautsprecher (Metallchassis) aus der Saison 1953 / 1954, verbaut in den Supern der Serie 7E86 konnte ich ebenfalls keinem Hersteller zuordnen, da ich keinerlei Bezeichnung auf dem Lautsprecher finden konnte. Dieser Lautsprecher hat auf der Feldspule noch eine Zusatzwicklung zur Brummkompensation.

Später wurden dann Lautsprecher vom „Zulieferer“ verwendet, durch staatliche Planwirtschaft festgelegt und koordiniert spezialisierte sich der VEB Funkwerk Leipzig (im R-F-T Verbund) auch auf die Entwicklung und Herstellung von Lautsprechern für die Radioindustrie der DDR.

Frühe elektrodynamische Lautsprecher mit Bakelitchassis vom Typ L2253GB (6Ω / Feldspule BV 70550, 6550 Wdg. 0,28 CuL, 275Ω, 150 mA, + 21 Wdg. 0,8 CuL), aus dem VEB Funkwerk Leipzig, wurden im Großsuper 11E91 (Stradivari) eingesetzt.

Die ersten Modelle (11E91):

Dann der frühe 11E91 mit 2x El84:

Die ersten Lautsprecher mit Permanentmagneten (Bakelitchassis) für Rochlitzer Radios kamen auch aus dem VEB Funkwerk Leipzig. Hier der Typ L3550P für den 5E61-D.

 
Soweit zur bekannten Vorgeschichte. Hier in dieser Beitragsreihe möchte ich die Lautsprecher erfassen, welche in Rochlitz hergestellt wurden. Es umfasst den Zeitraum von etwa 1946 bis 1952. Wenn jemand hierzu weitere Informationen geben kann, sind diese hier sehr willkommen. Für Leser ohne „Schreibrechte“ bietet sich der Link „Mail an Autor“ an, Gäste können das „Kontaktformular“ nutzen.
 
Ich freue mich über weitere Details.
 
Jens Dehne

edit: Lautsprecherdaten des 11E91 ergänzt, danke an Florian Henkel für diese zusätzlichen Informationen!

This article was edited 04.Dec.09 21:40 by Jens Dehne .

Dieser Frage-Post (oder -Thread) wurde wegen Nichtbeantwortung automatisch verschoben, weil im "Talk" die Chance auf eine Antwort wesentlich höher ist als im ursprünglichen Board.
verschoben von Board »RADIOFIRMEN / MARKEN im RADIO-MUSEUM« am 11.May.09 14:02 von automatically 
Jens Dehne
 
Editor
D  Articles: 659
Schem.: 154
Pict.: 316
22.Feb.10 22:04

Count of Thanks: 16
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Radiofreunde,

nach gut einem Jahr ohne weitere Informationen vom „Publikum“ möchte ich meine erste Zusammenfassung aus dem „Talk“ wieder in die Öffentlichkeit und zur Firma verschieben.

Bei neuen Erkenntnissen bringe ich diese hier, jeder kann natürlich seine Informationen gern hier anfügen oder mich kontaktieren, um diese hier einzubringen. Ich freue mich schon sehr auf weitere Zuschriften – vielen Dank!

verschoben von Board »* TALK, talk, talk - nur für Mitglieder sichtbar« am 22.Feb.10 22:05 von Jens Dehne 
  
rmXorg