radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

1883 wie prüfen?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » 1883 wie prüfen?
           
Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
07.Feb.06 13:41

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Liebe Röhrenprofis!

Ich möchte meinen Bestand an 1883 überprüfen, finde jedoch keine Einstelldaten beim W18N, oder auch beim RPG61. Das Sockelbild finde ich auch nirgends :-(

Nun meine Frage: Kann ich diese Röhre mit den Einstelldaten einer AZ1 (Prüfspannungen & Pinbelegung) aber 5V Heizspannung auf dem RPG61 prüfen? Würde - wenn ja - auch das angezeigte Ergebnis entsprechen?

Wäre nett, wenn mir da jemand helfen könnte - ich komme mit den Daten aus dem Electronic Vademecum in diesem Fall nicht klar.

Vielen Dank und Grüsse,
Fred

This article was edited 07.Feb.06 13:48 by Manfred Kröll † 2.9.2013 .

Jacob Roschy
Jacob Roschy
Moderator
D  Articles: 1611
Schem.: 17
Pict.: 69
07.Feb.06 15:08

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 

Hallo Fred,

die 1883, wie auch die 1882, prüft man am besten mit den Einstelldaten der 5Y3GB bzw. 5Y3G oder der 80, Sockelschaltung zum prüfen aber wie AZ1. Bewertung der Ergebnisse ganz normal.

MfG JR

Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
07.Feb.06 19:55

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 
Hallo Jacob,

vielen Dank, so werde ich es machen, für die 80 hab ich Einstelldaten. So bin ich jetzt einen großen Schritt weiter!

Viele Grüsse,
fred
Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Editor
D  Articles: 2188
Schem.: 807
Pict.: 453
08.Feb.06 20:15

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
Im Electronic Universal Vademecum ist die 1883 und die 1882 aufgeführt.

Sockel wie AZ1,
1882: Uf=5V, If=2A, U_Trafo=350V, I=120mA; U_Trafo=400V, I=100mA
1883: Uf=5V, If=1,6A, Rest wie 1882

Gruß aus Berlin

DR
Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
08.Feb.06 20:20

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5
 
Sehr geehrter Herr Rudolph,

vielen Dank für die Daten!

Mfg
Fred
  
rmXorg