radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

522A4 Philips Brummproblem suche Rat

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » 522A4 Philips Brummproblem suche Rat
           
Manfred Wedekind
Manfred Wedekind
 
D  Articles: 31
Schem.: 1
Pict.: 11
31.Aug.06 13:34

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich habe da ein Problem, bei dem mir sicher jemand helfen kann. Bei obigem Radio kann ich das Brummen nicht abstellen. Gitteransteuerung der Endröhre ist ok (mit einem anderen Verstärker festgestellt) Das Brummen ist auch dann vorhanden, wenn die Endröhre gar nicht eingesetzt ist, nur ist es dann leiser. Koppel-C's alle, wenn defekt, bereits getauscht. Wer weiß Rat?

Manfred Wedekind

This article was edited 31.Aug.06 13:52 by Manfred Wedekind .

Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2410
Schem.: 13875
Pict.: 6773
31.Aug.06 14:50

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 

Sg. Herr Wedekind,

ich habe Ihre Anfrage zum Modell verschoben. Bitte Anfragen, die zu einem Modell gehören, immer von der Modellseite aus starten. So bleibt alles immer mit dem Modell verbunden und verschwindet nicht nach kürzester Zeit in vielen anderen Beiträgen. Auf der Modellseite unten "Infos zum Modell hinzufügen" anklicken ==> Text/Forum anklicken und Beitrag schreiben. Ihr Beitrag erscheint dann auch im Forum, aber an der richtigen Stelle.

MfG. WB.

Urs Gloor
 
 
CH  Articles: 35
Schem.: 33
Pict.: 160
31.Aug.06 17:15

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3 Guten Tag Herr Wedekind

Nur so eine Frage, ist der Brumm mechanisch oder ist ein Signal am Lautsprecher messbar? Sie schreiben, dass es auch (leiser ) brummt bei gezogener Röhre. Je nach Pegel ist das normal. Sie haben auch bei gezogener Endröhre ein Ripple-Strom durch die Primärwicklung des Ausgangstrafo, hier über den 2nF-Kondi. Auch könnte die Abschirmung zum Tonpoti unerlaubterweise Kontakt machen. Dann kommen nochmal 32nF dazu.
Für den anderen Fall - mit eingesetzter Endröhre - gibt es viele Möglichkeiten.
Arbeiten beide Wege des Zweiweggleichrichters (Wicklungen? Anoden der GL.Röhre?)?
Die beiden C's 32uF und die Drossel sind iO.? Die Heizsymmetrierung über den 800Ohm und 25uF sind iO:?

Mit Sammlergrüssen

Urs Gloor
  
rmXorg