radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Aufarbeitung von Messing-Bauteilen

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Cleaning and restoring » Aufarbeitung von Messing-Bauteilen
           
Stefan Löbrich
 
 
D  Articles: 34
Schem.: 3
Pict.: 2
25.Apr.03 08:47

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1


Das Problem

Sicherlich stand jeder, der sich schon mal mit der Restauration eines alten Radios beschäftigt hat vor diesem Problem. Wie kriege ich die unansehnlich gewordenen Messingteile wieder sauber?
Auch ich stand vor diesem Problem, Gehäuse neu lackiert, Stoffbespannung gewaschen, Knöpfe und Tasten gereinigt, aber die Messingteile waren noch sehr beschlagen und passten nicht zu dem schön restaurierten und erneuerten Rest des Gerätes.

Der richtige Reiniger

Also musste ein passender Reiniger bei, alles was der haushaltseigene Vorrat hergab taugte zur Reinigung und Konservierung von Messing allerdings nichts. Also ab ins Geschäft, nach langem Suchen fand ich zwischen den Haushaltsreinigern einen "Kupfer+Messingpolierschaum" vom Hersteller "delu", dieser stellt auch die wohl allseits bekannten Reinigungstücher für Schmuck her. Also das Zeug gekauft und ab nach hause damit.

Anwendung

Die Anwendung ist relativ einfach, sollte aber wegen des strengen Geruchs (und zur Schonung des Lebenspartners, auch gerade wegen des sehr feinen Messingstaubes) besser im Freien gemacht werden. Ich habe also die einzelnen, teilweise filigranen Teile, erst mit Stahlwolle (Größe 000) grob gereinigt und von Beschlag befreit. Am Firmenschild, das mit schwarzer Farbe aufgefüllte Vertiefungen enthält, habe ich statt Stahlwolle sehr feines (800er) Nass-Schleifpapier verwendet. Danach nochmals mit der feinen Stahlwolle vorsichtig aufpoliert und dann den Reinigungsschaum aufgetragen. Mit einem (leicht angefeuchteten) Schwamm wird das Mittel nun vorsichtig ca. 2 Minuten lang verrieben, schon nach kurzer Zeit färbt sich der Reiniger grün und wird dann ganz schwarz. Jetzt mit klarem Wasser abspülen, man sieht richtig, wie das Wasser von den so behandelten Teilen abperlt (wie beim frisch polierten Auto). Das Messing erhält einen gelbgoldenen Glanz und wird gut konserviert. Alle Messingteile, die ich so behandelt habe sehen aus, als kämen sie gerade aus der Fertigung, also wie neu. Die Konservierung ist lange haltbar. Ich bin mit dem Produkt sehr zufrieden und kann es nur weiterempfehlen. Alle anderen bisherigen Versuche, gerade zur Konservierung sind bei mir fehlgeschlagen, nach kurzer Zeit (3-4 Tage) war das Messing wieder dunkel und fing an zu beschlagen.

Bezugsquellen

Der Reiniger ist in Toom-Märkten und größeren Lebensmittel-Geschäften, die delu-Produkte führen, erhältlich.
Hinweise auf der Rückseite beachten!!!

Das Ergebnis

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...

Attachments:

This article was edited 01.Sep.03 18:08 by Stefan Löbrich .

  
rmXorg