radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Bezugsquelle für Hartgummiplatten

Moderators:
Ernst Erb Bernhard Nagel Martin Renz 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Radios: how to get parts for old radios » Bezugsquelle für Hartgummiplatten
           
Dietrich Grötzer
Dietrich Grötzer
Editor
A  Articles: 433
Schem.: 87
Pict.: 69
30.Jul.03 21:24

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo Sammlerkollegen.

In den 20er Jahren wurde für Frontplatten Hartgummi verwendet. Wird so etwas heute noch erzeugt ?, und wenn ja wer kann mir eine Bezugsquelle nennen.

Mit freundlichen Sammlergrüßen

Dietrich Grötzer

Eilert Menke
 
Editor
D  Articles: 985
Schem.: 7
Pict.: 1132
31.Jul.03 00:25

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Hallo Herr Grötzer, versuchen Sie es doch mal bei der "New York-Hamburger Gummi-Waaren Compagnie" (wird tatsächlich so geschrieben) in Hamburg. Die stellen u.a. hochwertige Kämme für den Friseurbedarf aus diesem Material her. Die genaue Anschrift ist mir nicht bekannt - aber dafür gibt es ja Auskunftsdienste. Ansonsten vielleicht über die Fa. Manufactum in Waltrop nachfragen; Artikel sind dort im Programm. Der Handelsname für Hartgummi lautet Ebonit.

This article was edited 22.Aug.03 00:48 by Eilert Menke .

  
rmXorg