radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Bieterlisten bei ebay

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » How to collect radios etc. » Radios: how to find, what to pay » Bieterlisten bei ebay
           
Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 644
Schem.: 1400
Pict.: 4638
17.Apr.16 09:48

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Beim Preisesammeln bei ebay ist mir ein Preis aufgefallen, der mir sehr unrealistisch vorkam.

Es handelt sich um einen Seibt Roland 23WL, Gehäuse mit Furnierschäden, innen mit Rost. Er sollte für 167.- € verkauft worden sein:

Daraufhin habe ich mir die Bieterliste genauer angesehen. Leider anonymisiert ebay seit etlichen Jahren die Bieter, trotzdem kann man wichtige Rückschlüsse ziehen:

Den Bieter  a***n habe ich aufgerufen und folgendes gefunden:

Daß auf dieses unrealistische Gebot noch einer einen draufsetzt, ist bei dem Gerätezustand schon mehr als merkwürdig. Also auch den Bieter  1**u  durchleuchtet, weil schon die geringe Zahl der Bewertungen die Alarmglocken läuten lassen und auf Selbstbieter hinweisen:

Aha. Da hat also einer zweimal bei mehreren Angeboten in verschiedenen Kategorien auf sich selbst geboten und gehofft, daß irgendein Trottel da noch drüber geht. Ich hoffe, die angefallenen ebay-Gebühren sind eine Erfahrung, die eine erzieherische Maßnahme darstellen.

Allerdings kann man sich offensichtlich auch da wieder bei ebay gut herauswinden. Ich hatte im vorigen Jahr einen Käufer, der einfach nicht bezahlt hat und auch absolut nicht ragierte. Meine Meldung bei ebay ergab zwar eine Rückerstattung der Verkaufsprovision, aber im Profil des Käufers tauchte keinerlei negative Bemerkung auf. Anscheinend hat also "Spaßbieten" keinerlei Konsequenzen und ein Selbstbieten ohne anschließende Bezahlung wird vermutlich auch folgenfrei bleiben.

Fazit: Bieterlisten, auch wenn sie anonymisiert sind, enthalten wichtige Informationen, die man auswerten sollte. Leider fehlt eine ernsthafte Konkurrenz zum Monopolisten ebay, so haben die es garnicht nötig, transparenter zu agieren.

 

 

 

Josef Kleindienst
Josef Kleindienst
 
A  Articles: 97
Schem.: 51
Pict.: 29
18.Apr.16 17:59

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ich habe mir die ganze Sache etwas genauer angesehen ,konnte aber anhand der Bieterliste keine unregelmäßiges Verhalten feststellen.Das Angebot endete am 16. Aprill-das lezte Gebot wurde bereits am 12. Aprill abgegeben-danach geschah nichts mehr.Der Bieter mit dem gelben Stern hatte sein Gebot als Neueinsteiger bereits 1 Tag früher eingegeben und erhielt  aufgrund seines höheren Maximalangebotes den Zuschlag Der Bieter mit dem Blauen Stern hatte versucht durch 2 Gebote nacheinander das unbekannte Maximalgebot des anderen Bieter zu erreichen hatte aber gleich das Handtuch geworfen.Fazit es gab 7 Bieter mit 8 Geboten.daraus kann kein Freundschaftsnetzwerk für Illegales Bieten abgeleitet werden das soll aber nicht heisen daß man bei und innsbesonders bei gebrauchtenAngeboten keine Vorsicht walten lassen muß-Bei Neuwaren würde Ich unbedingt dazu raten einen Vergleich mit  den Angeboten des großen A herzustellen lohnt sich immer .  MFG.

  
rmXorg