radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

blaupunkt: LW2000; Unteransicht Chassis gesucht

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » blaupunkt: LW2000; Unteransicht Chassis gesucht
           
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Editor
D  Articles: 583
Schem.: 158
Pict.: 451
16.May.05 08:53

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich habe einen Blaupunkt LW2000 geschenkt bekommen, der unter dem Chassis völlig ausgeschlachtet wurde und Spuren von Umbauversuchen auf andere Röhrentypen zeigt.
Wer kann mir mit einem Bild von der Chassisunterseite (Verdrahtung) helfen?

Hans-Dieter Haase

Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Editor
D  Articles: 583
Schem.: 158
Pict.: 451
20.Dec.05 13:59

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Ich suche immer noch.

Hans-Dieter Haase
Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 661
Schem.: 1403
Pict.: 4874
20.Dec.05 16:20

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3 Hallo Herr Haase,

leider ist auch mein Gerät einer der jammervollen "Scheunenfunde", aber ein echter! Nach der Wende in Thüringen ausgebuddelt... Gehäuse und Knöpfe original, Rückwand halbiert, Chassis und Lautsprecher stark verrostet und innen völlig umgebaut, z.B. mit anderem Spulensatz. Wahrscheinlich Anfang der 50er mit RFT-Teilen. Aus diesem Grund hatte ich mich auch bei der ersten Anfrage nicht gerührt.

Ich hatte deshalb auch nur eine Frontansicht im RM eingestellt, kann also für das Innenleben auch nicht weiterhelfen.

Herzlichen Gruß,
Martin Steyer
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Editor
D  Articles: 583
Schem.: 158
Pict.: 451
21.Dec.05 08:56

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Steyer,

danke für die Antwort. Man freut sich in so einer Situation ja schon, wenn es noch weitere Leidensgenossen gibt.

Mir wäre im ersten Schritt schon geholfen, wenn ich wüsste, wo die Widerstandskette zur Erzeugung der Anodenspannungen angeordnet ist (ähnlich wie im LW4000).

Zum Spulensatz: Bei mir ist auch ein falscher mit Ferritkern eingebaut. Auf der CD "Radio-Almanach" ist eine Innenansicht enthalten, allerdings in ziemlich schlechter Qualität. Man kann hinter der Audion-Röhre den oberen Teil der Spule erkennen. Danach würde sich ein VE301-Spulensatz als Ersatz anbieten. Die Optik würde dann halbwegs passen und elektrisch passt das auch. Eine Originalspule zu bekommen halte ich für ziemlich aussichtslos.

73, Hans-Dieter Haase, DJ8MG

  
rmXorg