radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

C2_Microlux, eine echte Doppeltriode ?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » C2_Microlux, eine echte Doppeltriode ?
           
Ralf Keil
 
 
D  Articles: 503
Schem.: 5
Pict.: 94
29.May.13 10:41

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Beim Hersteller wird unter Geschichte angegeben:

"Eine gewisse Bekanntheit erlangt Bertrand durch die Verwendung doppelter Heizfäden oder die frühe Doppel-Triode, die in Serie oder parallel zu schalten ist (Microlux C2)"

Die Röhre hat aber nur 5 Anschlüsse, einen Seitenkontakt gibt es auch nicht. So können 2 unabhängig steuerbare Systeme ja nicht vorhanden sein. Hat jemand eine Idee wie das Innenleben aussehen könnte ? Ich vermute das es sich ähnlich den Nelson-Röhren bei dem Kupferkontakt eher um eine 2. (Ersatz-) Heizung handeln könnte. Denkbar wäre auch das man 2 Heizungen entweder parallel oder in Reihe schalten kann.

Also keine Doppeltriode wie etwa eine TeKaDe VT126.

Gibt es noch andere Erklärungen ?

 

Es ist eindeutig die C2, der Kolbenaufdruck ist gut erhalten, hier der Sockel:

RK

This article was edited 29.May.13 11:29 by Ralf Keil .

Ralf Keil
 
 
D  Articles: 503
Schem.: 5
Pict.: 94
29.May.13 15:22

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ich habe hier einmal versucht mögliche (sinnvolle ) Innenschaltungen zu finden. Ich fand diese 2 Lösungen. Leider liegt mir die Röhre nicht original vor. Es sind also Vermutungen. Beide scheinen mir aber die einzig sinnvollen.

 

This article was edited 29.May.13 22:13 by Ralf Keil .

Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Officer
D  Articles: 2335
Schem.: 700
Pict.: 3657
04.Jun.13 20:40

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Ich halte den letzen (rechten) Vorschlag für wahrscheinlich:

Es sind zwei getrennte Triodensysteme, die parallel geschaltet sind. Ob nun das eine oder das andere System betrieben werden soll, oder zur Verdoppelung der Leistung beide im Parallelbetrieb, ergibt sich durch die Heizung. Nur ein System mit emittierendem Faden arbeitet.

Der linke Vorschlag wäre nur ein Ersatz-Heizfaden. Eine Wahl zwischen Einzel- und Parallelbetrieb ist damit nicht möglich

Diese Annahmen ergeben sich aus dem Text bei Tyne (S.409):

"The Microlux C2, sold by Bertrand, had not only two filaments but also two complete sets of elements which could be used in succession or in parallel to get more output power."

This article was edited 04.Jun.13 21:03 by Konrad Birkner † 12.08.2014 .

Ralf Keil
 
 
D  Articles: 503
Schem.: 5
Pict.: 94
06.Jun.13 21:05
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Konrad,

habe die Röhre nun gekauft, lies mir keine Ruhe, es ist die rechte Zeichnung.  Das Kupferfarbene ist ein zusammengerollter Draht, er wird bei Bedarf um den nächstgelegenen Heizungsanschluss gewickelt.

Eine wirklich interessantes Stück, entweder man hat eine Leistungsröhre, oder bei Defekt einer Heizung noch Reserve.

Das könnte einmalig sein.

 

 

 

 

This article was edited 06.Jun.13 21:07 by Ralf Keil .

  
rmXorg