CD = USA Civil Defense

ID: 155458
CD = USA Civil Defense 
29.Dec.07 17:22
2901

Konrad Birkner † 12.08.2014 (D)
Beiträge: 2334
Anzahl Danke: 5
Konrad Birkner † 12.08.2014

Frequenzmarken auf amerikanischen Nachkriegsgeräten.

Im sogenannten "kalten Krieg" herrschte nicht unbegründet weltweit Angst vor einem Atomkrieg.
Für die Zivilverteidigung musste ein Alarm- und Nachrichtensystem geschaffen werden. In diesem Rahmen rief Präsident Harry S.Truman 1951 CONELRAD ins Leben (Control of Electromagnetic Radiation).  1963 wurde CONELRAD abgelöst durch EBS (Emergency Broadcast System), das bis in die 1990er Jahre existierte.

Im Alarmfall sollten einige wichtige Radiostationen (Primärstationen) die Meldung verbreiten. Alle übrigen Stationen waren verpflichtet, eine dieser Primärstationen ununterbrochen auf eine eventuelle Alarmmeldung hin abzuhören und sofort weiterzugeben. Daraufhin sollten alle Sendungen auf den üblichen Frequenzen gestoppt und eine der beiden vorgeschriebenen Frequenzen 640 oder 1240 kHz zur Übertragung der Nachrichten benützt werden. Die Sendeleistung der Stationen musste stark reduziert werden, um feindlichen Flugzeugen die Zielortung (homing) zu erschweren.

Auf praktisch allen Radiogeräten  der Zeit finden sich die beiden Frequenzmarkierungen, sog. CD marks (Civil Defense marks). Im Falle eines Alarms konnte die Bevölkerung auf diesen Frequenzen die laufenden Warnungen und Informationen abhören.

Es handelt sich also um ein Warnsystem, das vor einem möglichen Notfall (distress) warnt, der aber noch nicht eintrat (im Gegensatz zum Feuer- oder Katastrophenalarm).

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.