radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Dem Institut für Rundfunktechnik droht Schließung

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Decades of broadcasting » Dem Institut für Rundfunktechnik droht Schließung
           
Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 655
Schem.: 1402
Pict.: 4760
20.Feb.20 10:33

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Im Zuge der Neuordnung bei den Rundfunkgebühren -eine Gebührenerhöhung steht ja nach dem Willen der Sendeanstalten mal wieder an- hat man zum Ende 2020 den Vertrag mit dem renommierten Institut für Rundfunktechnik (IRT) gekündigt.

Bekannte Entwicklungen des IRT sind das VPS-System zur Videoprogrammierung, das ARI-System für Autoradios, Umsetzung des digitalen Fernsehens und Videotext, um nur einige zu nennen. Heute beschäftigt man sich aktuell mit dem ultrahochauflösenden Fernsehen und dem Netzstandard 5G.

Auslöser für diesen gemeinsamen Schritt war die Kündigung des Zweiten Deutschen Fernsehens Anfang Dezember 2019. Nach eigenen Angaben sehen sich die übrigen Gesellschafter (öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz) nicht in der Lage, die anteiligen zusätzlichen finanziellen Belastungen mit einem Volumen von jährlich rund 2,5 Millionen Euro zu tragen.

Hier ein   Link   zu einem interessanten Interview mit Michael Hagemeier, dem Geschäftsführer des IRT zu diesem Thema.

 

  
rmXorg