radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Doppeldiode mit einer zentraler Kathode?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » Doppeldiode mit einer zentraler Kathode?
           
Martin Krüger
 
 
D  Articles: 20
Schem.: 0
Pict.: 24
10.Apr.21 14:52
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo,

nachdem ich mich wieder über meine Sammlung unbekannter Röhren hergemacht habe, u.A. unter Zuhilfenahme meiner Methode zur Ermittlung der Elektroden, stiess ich auf eine Doppeldiode die mir etwas Kopfzerbrechen bereitet (siehe Bild).

Die ermittelten Daten sind:

  • Glaskolben (bauchig, nicht zylindrisch)
  • keinerlei Aufschrift erkennbar
  • Oktalsockel
  • Heizung auf Pin 2 + 8,
  • Anoden auf Pin 4 und 6
  • Sockel mit 5 Stiften: 1, 2, 4, 6 und 8
  • indirekte Heizung, Kathode in der Mitte, vertikal, ca. 3cm lang.
  • rechts und links der Kathode die Anodenbleche
  • Heizspannung 5V mit Heizstrom 1,8A (bei 6,3V liegen 2A an)
  • Anodenstrom bei 250V / 5kOhm: 44mA in beiden Systemen (bei 6,3V kaum Änderung)

Infrage kämen mit diesen Daten laut meinen Tabellen die Doppeldioden aus der 5er-Reihe: 5V4G und 5Z4G. Allerdings sehe ich auf den Bildern auf RMorg immer zwei getrennte Systeme mit getrennten Kathoden. Nirgends konnte ich eine Konfiguration wie bei meiner erkennen, d.h. mit nur einer zentralen Kathode.

Könnte da noch eine ganz andere Röhrentype in Frage kommen? Eine mit 6,3V Heizspannung? Diejenigen die ich fand hatten jedoch deutlich geringere Heizströme.

Gruss
Martin

60
To thank the Author because you find the post helpful or well done.      Help  
Jacob Roschy
Jacob Roschy
Moderator
D  Articles: 1697
Schem.: 17
Pict.: 68
10.Apr.21 20:35
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Krüger,

da hatten Sie wahrscheinlich nicht die richtige Tabelle.

Nach wenigen ms Anblick war mir klar: eine der zahlreichen Bauformen der 5Y3GB !

Die 5Y3GB ist eine französische Erfindung und für die Konstrukteure war es wohl ein Kreativ- Wettbewerb, sich ständig neue Bauformen des Systems auszudenken.

Aber auch aus den USA kommt eine Zweiweggleichrichterröhre mit zentraler Kathode, die 6AX5GT.

M. f. G.
J. R.

 

Martin Krüger
 
 
D  Articles: 20
Schem.: 0
Pict.: 24
10.Apr.21 20:55
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Die 5Y3-Serie hatte ich schon im Visier, aber dann hat mich die direkte Heizung der 5Y3G entmutigt... daher habe ich gar nicht weiter in der 5Y3 Liste geschaut. Wieder was gelernt... bei der GB gibts sogar ein schönes Bild von Patrice Ziseloff mit leuchtender Kathode, ähnlich wie meine.

Etwas unsicher war ich auch wegen der starken Abweichung des Heizstroms. 1,8 statt 2,0  Ampere, wobei die Ströme sonst meist recht genau mit den Unterlagen übereinstimmen. Allerdings hat dieses Exemplar eine defekte Heizung - vielleicht erklärt das die Abweichung. Beim Anheizen gibt es, wenn sie gerade zu glühen beginnt, immer wieder Unterbrechungen. Bis sie es irgendwann über den Punkte geschafft hat und wieder kontinuierlich heizt.

Gruss
Martin

  
rmXorg