radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

DVBT-2 Fernsehen schreitet weiter voran nun auch in Dresden

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » DVBT-2 Fernsehen schreitet weiter voran nun auch in Dresden
           
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 1073
Schem.: 433
Pict.: 8400
10.Oct.17 19:03

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Am 8.November 2017 ist es soweit, nachdem bereits in Leipzig offiziell am 29.März 2017

Funkturm Leipzig. 

umgestellt wurde, ist nun in Sachsen Dresden Wachwitz und bei  Löbau der Sender auf dem  Schafberg an der Reihe.

Man rechnet in diesem Versorgungsgebiet mit einigen 10000 Haushalten, die die Fernsehprogramme über Dach- bzw die Zimmerantenne empfangen werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt wird die DVBT - Norm gesendet. Insgesamt können jetzt 13 Programme empfangen werden, dabei ist auch Dresden TV auf Kanal 37.

Es wird damit gerechnet, das am 8.November am Vormittag die Norm umgestellt wird. Eine Übergangsphase ist mit beiden Normen ist  nicht geplant.

Wer also kein Gerät besitzt, das die Norm DVBT-2 empfangen kann hat noch die Möglichkeit ein Zusatzgerät, eine SET- Top- Box  zu kaufen und anzuschließen.

Insgesamt werden 17 frei empfangbare Sender in diesem Standard angeboten.  Hiermal kurz die Stationen, welche Sie empfangen können: 

ARD, ZDF, Arte, Phoenix, 3sat, Kika,One, Tagesschau24, ZDF- Neo , ZDF- Info, MDR, BR, HR, NDR, RBB, WDR und SWR. 

Zusätzlich frei empfangbar sind dann noch Bibel TV , QVC, HSE24.

Nicht umstellen wird Dresden TV, hier bleibt der Standard TVB-T . Er kann praktisch mit allen neuen Empfängern auch weiterhin empfangen werden. 

So kann also jeder, der sich regional gut informieren möchte, auch mit der jetzigen Technik weiterhin auf Kanal 37 einklinken.

Wer weitere Private empfangen möchte, kann über den Anbieter Mobilcom Debitel "Freenet- TV" bestellen. Das kostet die ersten drei Monate nichts, ab dem vierten Monat sind es ( Stand Oktober 2017) 5,75 EURO/Monat.

Für diesen Monatsbeitrag können Sie dann 22 verschlüsselte private Sender empfangen. Inzwischen gibt es auch TV- Sticks mit USB- Anschluß   für´s Notebook oder den Heimcomputer.

Die Zuschauer die terristisch den Sender vom Schafberg bei Löbau empfangen, werden die öffentlich- rechtlichen Programme ebenso im neuen Format empfangen können. 

Die Media Broadcast begründet das mit Wirtschaftlichkeitserwägungen. Ausbaupläne für den Raum Ostsachsen gibt es gegenwärtig nicht.

In Görlitz war eine private Firma "Videopro Euroregional TV" tätig, sie hatte die Ausstrahlung von der Landeskrone  und nach Umzug auf das Gelände des ehem. Kondensatorenwerkes in Görlitz im DVB-T- Format gesichert, jedoch inzwischen aufgegeben.

Den vom RBB angebotenen Empfangscheck kann im Prinzip jeder nutzen;                                   dvb-t2hd.de/empfangscheck.

Das private Fernsehangebot wird deutschlandweit ( Stand 08/2017 ) von etwa 700000 Abonnenten genutzt. Das DVB-T hatte den Vorteil, das es eben häufig (siehe das blau eingerahmte Gebiet) mit Zimmerantenne empfangbar ist oder die vorhandenen terristischen Antennen unter Dach oder auf dem Dach weiterhin genutzt werden können. 

Das Angebot 22 private Sender noch empfangen zu können, dürfte da für einige günstiger sein, als Kabelfernsehen..... also wo es geht und eine SAT- Schüssel nicht sein kann oder darf.

Einen großen weißen Fleck haben wir in Sachsen noch. Es ist der Bereich Geyer- Chemnitz. Hier wird erst im November 2018 umgestellt. 

 

Wie sich DVB-T2 weiterentwickelt ? Ich bleibe dran....

 

 

This article was edited 10.Oct.17 19:49 by Wolfgang Lill .

Klaus Bayer
Klaus Bayer
 
D  Articles: 251
Schem.: 18
Pict.: 77
26.Oct.17 19:59

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Lill,

wo haben Sie die Information für Dresden gefunden ?

Oder anders gefragt, bekommt das "Liesschen Müller" irgendwie auch mit, das da wieder mal umgestellt wird ?

Habe heute mal meinen Rembrandt mit DVB-T Vorsatz eingeschaltet und eine Weile beobachtet.

Mir ist keinerlei Hinweis des Senders MDR aufgefallen. Wäre doch nicht schlecht, wenn man über den DVB-T Kanal seine Zuschauer informieren würde.

Ich für meinen teil werde wohl aus der terrestrischen Geschichte aussteigen. Dafür werde ich an meiner Sat-Anlage eben noch einen Umsetzer für VHF anbauen. Natürlich alles in der Hoffnung, das Sat-Empfang noch länger so bleibt und man von Veränderungen verschont bleibt.

Viele Grüße aus FTL

Klaus Bayer

 

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 1073
Schem.: 433
Pict.: 8400
07.Nov.17 17:42

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Heute Nacht wird in Dresden und Löbau auf DVB-T2 umgestellt. Ich verweise nochmal auf das Stadtfernsehen. Die Kollegen senden bereits  den DVB-T 2 Standard  auf Kanal 37 vertikal  und im Kabelfernsehen mit DVB-T ( HD) Also ganz schwarz werden die Bildröhren in Dresden nicht !

This article was edited 07.Nov.17 17:53 by Wolfgang Lill .

Klaus Bayer
Klaus Bayer
 
D  Articles: 251
Schem.: 18
Pict.: 77
08.Nov.17 19:16

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Lill,

die Umstellung ist erfolgt, zumindest sehe ich keine Sender mehr.

Habe gestern noch eine Weile den mdr mittels Rembrandt eingeschaltet.

Kein Hinweis auf die Umstellung ! Aber wahrscheinlich interessiert es keinen...

Was macht man nun mit der DVB-T Box ? Dürfte wohl Elektronikschrott sein ?

Viele Grüße

Klaus Bayer

  
rmXorg