radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

eigenbau: --- Röhrenmessgerät RoeTest V10 ---

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » eigenbau: --- Röhrenmessgerät RoeTest V10 ---
           
Helmut Weigl
 
Editor
D  Articles: 166
Schem.: 13
Pict.: 121
30.Nov.18 09:24
 
Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

 

RoeTest V10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inzwischen ist die zehnte Version meines Roehrenmessgeräts fertiggestellt.

Das Gerät entspricht im wesentlichen der Vorgängerversion V9 mit einigen Verbesserungen und neuen Features.

 

Wesentliche Neuigkeiten:

 

Netzspannung:

Erstmals kann ich Trafos liefern, welche für Netzspannungen von 230V (220-240V) und 115V (110-120V) verwendbar sind. Dies war bisher ein Nachbauhindernis für viele ausländische Interessenten.

 

AudiotestSoundtest

Das neue V10 hat einen Anschluss für einen externen Ausgangsübertrager mit Verstärker, welche über ein Relais in die Anodenleitung der Röhre geschaltet werden können. Die Umschaltung erfolgt per Software, so dass man schnell zwischen normaler Messung (hier würde ein Ausgangsübertrager stören) und dem Audiotest umschalten kann.

Der Audiotest ist eine sinnvolle Ergänzung der normalen Röhrenmessung. Hier kann man Röhrenfehler wie Mikrofonie, Prasseln, Rauschen, etc. feststellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hardware ist kompakt wie bisher:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die einfache Nachbaubarkeit sorgen die hochwertigen Leiterplatten (Bestückungsdruck, keine Brücken), kaum Verdrahtung, sowie nur minimal erforderlichen mechanischen Arbeiten (Frontplatte = Chasis).

 

Leistungsfähigkeit:

nur einige weinige Punkte:

  • Anodenspannung 0 bis 600V bis 300 mA.
  • Heizstrom bis 6A (20V-Bereich) oder 600 mA (125V-Bereich)
  • umfangreiche statische Messungen (Ströme, Spannungen, Steilheit, Durchgriff...)
  • vollautomatische und individuelle Kennlinienaufnahmen
  • superleichte Ein-Button-Bedienung (keine Karten oder Kabel umstöpseln etc.)
  • hohe Genauigkeit bei echter Röhrenbelastung (nicht gepulst)
  • riesige Röhrendatenbank mit inzwischen mehr als 19000 Einträgen (daraus werden die Messparameter automatisch geladen)
  • Bestandsdatenbank für Ihre Röhren (nach der Messung kann die Röhre automatisch eingetragen werden)

... also weit mehr als nur ein Röhrenmessgerät.

Den kompletten Leistungsumfang fnden Sie auf meiner Internetseite

 

Software

Die Software wurde ebenfalls mit neuen Features versehen. So ermöglicht diese die Gitterstrommessung, welche für die Beurteilung einer Röhre ebenso wichtig wie die Messung des Anodenstroms ist.

Völlig neu ist auch die Messung von Thyratrons.

 

Für die Software gibt es übrigens immer wieder kostenlose updates.  Wer es noch nicht weiß: Die umfangreichen Datenbanken dürfen Sie kostenlos, auch ohne Hardware, nutzen.

 

 

 

 

 

 

This article was edited 30.Nov.18 09:31 by Helmut Weigl .

  
rmXorg