funkwe-erf: Einschubverst. 7025

ID: 498994
funkwe-erf: Einschubverst. 7025 
25.Nov.18 16:36
765

Egon Strampe (D)
Beiträge: 803
Anzahl Danke: 3
Egon Strampe

Gisbert K. schreibt:

Den Einschubverstärker 7025 muss man generell im Zusammenhang mit dem Frequenzmesser Typ 3017 sehen, denn ohne dem Grundgerät ist der 7025 eine hilflose Baugruppe. Der 3017 wurde als Nachfolger der total veralteten, röhrenbestückten Frequenzmesser Typ 121/ 121a/ 121b die über einen Zeitraum von 15 Jahren gefertigt wurden, entwickelt. Die Entwicklung griff auf das neue MBKS (Mechanisches Baukastensystem) zurück und hierbei stark auf mechanische Elemente des HF-Messgenerator Typ 2510 (Antrieb, Skala, Trommel-Bereichsschalter und Netzteil), sodass eine wesentliche Reduzierung des Gerätevolumens, auch unter dem Aspekt, dass der 3017 als volltransistorisiertes Gerät entwickelt wurde. erreicht wurde. Der Typ 3017/7025 war das letzte analoge (Überlagerungs-Frequenzmesser) Messgerät, ab 1070 wurden ausschließlich transistorisierte digitale Frequenzmesser (beginnend mit Typ 3514 bis Typ G-2005) entwickelt und produziert.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.