elec-work1: 54; Zvezda (Roter Stern) (Red Star)

ID: 131153
elec-work1: 54; Zvezda (Roter Stern) (Red Star) 
17.Jan.07 09:41
0

Peter Zöllner (D)
Beiträge: 81
Anzahl Danke: 8
Peter Zöllner

Hallo zusammen,

bei ebay ist derzeit auf dem Bild eines anderen Artikels wieder mein Traumradio zu sehen:  cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll

Ich habe selbstverständlich sofort den Verkäufer angeschrieben, ob er das Zevzda verkaufen würde. Natürlich nicht... :-( Allerdings ergab sich ein netter Mailwechsel anhand dessen sich rausstellte, daß es sich gar nicht um ein Zvezda handelt, sondern um ein Excelsior. Bei meinen Reecherchen im rm viel mir dann auf, daß das Zevzda angeblich 674000 mal gebaut worden ist. Dann stellt sich mir aber die Frage: Warum ist dieses Radio scheinbar so selten und warum werden dann Preise von bis zu 800,- Euro dafür bezahlt ????

Ich bin etwas ratlos, wer kann mir da weiterhelfen ?

Gruß & Dank

Peter Zöllner

P.S.: Wenn jemand so ein Radio abgeben möchte kann er mich gerne kontaktieren!

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
Sie als Sammler bestimmen den Preis ... 
17.Jan.07 12:11

Ernst Erb (CH)
Ratsmitglied
Beiträge: 5744
Anzahl Danke: 4
Ernst Erb

Über Sammlerpreise finden Sie unter "Sammeln - aber wie?" in "Radios von gestern" Antworten auf Ihre Fragen. Der "Lebensweg" eines Radios ist dort erklärt.

Schliesslich machen aber die Sammler (Käufger) die Preise, sonst niemand. Warum glauben Sie, dass der OE333 noch mehr kostete - obwohl er in einer noch höheren Stückzahl (wenn auch nicht in den vermuteten Millionen) gebaut wurde?

Sie finden auch hier einige Texte über dieses Thema ...

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
 
17.Jan.07 14:40

Peter Zöllner (D)
Beiträge: 81
Anzahl Danke: 4
Peter Zöllner

Hallo Herr Erb,

natürlich bestimmen letztendlich die Sammler den Preis. Aber zwischen dem OE333 und dem Zvezda liegen noch einem ca 30 Jahre und ein Weltkrieg. Bei einem seltenen Gerät wie z.B. der Königin von Saba kann ich hohe Sammlerpreise durchaus nachvollziehen, aber z.B. auch beim VE sind mir die teilweise astronomischen Preise absolut schleierhaft.

Aber letztlich muß ich mich wohl einfach damit abfinden, daß die Radios so teuer sind. :-(

MfG Peter Zöllner

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.