radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

EM85

Moderators:
Jacob Roschy Ernst Erb Martin Renz Bernhard Nagel Dietmar Rudolph † 6.1.22 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » Other valves/tubes » EM85
           
Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
09.Oct.03 20:48

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1
EM85 
Eine Frage zum "Magischen Fächer" EM85 - Kann die problemlos mit einer EM80 bzw. Ersatztyp getauscht werden ?
Roland Ronken
 
 
D  Articles: 28
Schem.: 0
Pict.: 9
09.Oct.03 21:29

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Hallo Herr Kamann,

das habe ich selbst schon bei einem Grundig 2043W gemacht. Man muss allerdings die Fassungschaltung anpassen, da der Sockel der EM80 anders beschaltet ist. Die elektrischen Daten der EM80 sind laut Datenbuch zwar geringfügig unterschiedlich zu denen der EM85, dies ist jedoch unproblematisch.

Viele Grüße,

Roland Ronken.

This article was edited 09.Oct.03 21:29 by Roland Ronken .

Frank Blöhbaum
 
 
D  Articles: 56
Schem.: 12
Pict.: 195
09.Oct.03 22:41

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Hr. Kamann,

in vielen Fällen ist die EM85 sicherlich gegen die EM80 austauschbar. Es gibt allerdings einen wesentlichen Unterschied zwischen beiden Röhren: die Triode der EM85 ist vollständig separat nutzbar, während bei der EM80 intern die Anode der Triode mit dem Leuchtsteg verbunden ist. Obendrein ist die EM85 die einzige mir bekannte Anzeigeröhre, deren Kapazitäten des Triodensystems qualifiziert sind. Beides zusammen hat z.B. Körting im Royal Syntektor 55W ausgenutzt, indem dort die EM85 im AM-Bereich als neutralisierte ZF-Verstärkerstufe(!) benutzt wird. Bei FM wird die Triode zur Verstärkungsregelung der als NF-Verstärker benutzten EF89 herangezogen. Zumindest in diesem Gerät würde der Einsatz der EM80 zu einer halben Katastrophe führen... Also zur Sicherheit lieber vorher den Schaltplan prüfen.

Viele Grüsse, Frank Blöhbaum

Thomas Schnitzenbaumer
 
 
D  Articles: 83
Schem.: 13
Pict.: 12
09.Oct.03 23:53

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 

Hallo Herr Kamann,

in meinen Unterlagen befindet sich folgende Händlerinformation der C. Lorenz AG:

Habe bei meinem Grundig Fern-Dirigent einen Zwischenadapter eingesteckt, den ich bei Bedarf jederzeit wechseln kann. Somit ist die Orginalität immer gegeben.

Gibt es eigentlich noch EM 85 zu einem erschwinglichem Preis? Ich habe nur die EM 85 E in meinem Bestand, diese sieht aus wie eine EM 84, also auch ein magischer Balken. Funktioniert eigentlich ganz gut, sieht aber schrecklich aus.

Mit den besten Sammler. und Bastlergrüßen

Thomas

Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
10.Oct.03 13:11

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5
 

Vielen Dank für die detaillierten Hinweise. Hier geht es um ein Grundig 2040, die Röhre wird lediglich als Anzeigeröhre verwendet.  Ich werde es versuchen.

Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
10.Oct.03 13:14

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo Thomas Schnitzenbaumer

 

Danke für die Grafik.

warum heisst der "Ferndirigent" eigentlich so ? Was ist so "Fern" an diesem Gerät. Ich habe auch so ein "Ungeheuer" in meiner Sammlung und kann mir keinen Reim aus der Gerätebezeichnung machen.

Thomas Schnitzenbaumer
 
 
D  Articles: 83
Schem.: 13
Pict.: 12
10.Oct.03 13:50

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7
 

Hallo Herr Kamann,

anbei ein Bild meines Ferndirigenten, er ist mein Lieblingsradio, kommt von meiner Großtante die vor 25 Jahren verstorben ist. Ich habe Ihn auf einem Flohmarkt gekauft und da war noch die Bedienungsanleitung dabei und die Garantiekarte, auf der der Name meiner Großtante gestanden hat. Schon irgendwie komisch...

Nun aber zum Fern- Dirigenten selber... Eigentlich ist es ein ganz normaler Radio, mit der Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung. Diese Fernbedienung ist bei meinem Modell noch in der Originalverpackung gewese, quasi neuwertig. Sie enthält einen Lautstärkeregler, die Schaltmöglichkeiten 3d, Solo, Orchester, Jazz, Sprache. Diese Tasten sind nicht am Radio enthalten, nur an der Fernbedienung.

An Ihrem Grundig müßte sich auf der Rückseite eine Buchse befinden, die mit Ferndirigent bezeichnet ist. An diese steckt man den Ferndirigenten an.

Viel Spaß mit Ihrem Gerät!

 

Attachments:

Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
10.Oct.03 18:43

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

Die EM80 lässt sich in diesem Falle tatsächlich einwandfrei nutzen. Der Sockel wird nun wie folgt beschaltet:

1 (grün) - war bei EM85 auf 1

2 (K) wird mit 4 gebrückt.

3 bleibt frei

4 (schwarz) Masse, war bei EM85 auf 4

5 ( gelb) Heizung, war bei EM85 auf 5

6 bleibt frei, hier war (rot) und ein Widerstand nach 9 eingelötet was entfällt

7 Widerstand 500k nach 9, hier war ein Brücke eingelötet die entfällt

8 bleibt frei

9 (rot) hier war bei Em85 ein Brücke nach 7 und der Widerstand nach 6 eingelötet

Als Röhre habe ich einen Russen: 6E1P verwendet.

Es leuchtet so schön ...

 

Noch zum Ferndirigenten: An meinem Grundig 3090 ist der Dirigentenanschluss tatsächlich an der Rückwand vorhanden, leider genau dort die Beschriftung der Rückwand beschädigt. Wieder was dazugelernt. Hat allerdings in diesem Fall nichts mit EM85 zu tun, 3090 benutzt eine EM34 Anzeigeröhre.

 

Viele Grüsse

This article was edited 11.Oct.03 10:29 by Hans Kamann .

Peter Samland
Peter Samland
 
D  Articles: 15
Schem.: 7
Pict.: 472
13.Oct.03 12:57

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9

Hallo Hans Kamann,

ergänzend zum Thema Ferndirigent hier der Schaltplan und eine zeitgenössische Beschreibung von 1956 (herrlich dekadent, die Zeichnung. Das Ding war damals wohl für reiche Spielkinder gedacht). Ich habe den Dirigenten als Zubehör im Plattenfach meines monströsen Musikschranks 9060W/3D entdeckt. Vielleicht ist er sogar der Urahn aller Fernbedienungen. Nett aber auf jeden Fall.  

Grüße

Peter Samland

Attachments:

This article was edited 13.Oct.03 12:58 by Peter Samland .

Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
13.Oct.03 15:38

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   10

Hallo Herr Samland, Hallo Herr Schnitzenbaumer,

ich mache einen neuen Thread "Ferndirigent" auf, können Sie Ihre Beiträge dann dort nochmal ablegen ? Es ist meine Schuld in diesem Thread ein weiteres Thema angefangen zu haben. Nach Änderung können aber alle Interessierten sich die Beiträge zum Ferndirigenten dort ansehen wo sie ja eigentlich hingehören.

 

Gruss

  
rmXorg