dual: Falsche Tonnadel-Informationen

ID: 512595
Dieser Artikel betrifft das Modell: CS731Q (Dual, Gebr. Steidinger; St. Georgen/Schwarzwald)

dual: Falsche Tonnadel-Informationen 
28.Jan.19 16:49
265

Thomas Niebl (D)
Beiträge: 54
Anzahl Danke: 4

Die original Tonnadel DN160E ist die erste Wahl als Ersatz-Tonnadel für das ULM60E Abtastsystem. Mit dieser Tonnadel läuft das Gerät einwandfrei und mit einer außerordentlich guten Tonwiedergabequalität bei einer Auflagekraft von 10mN. Als Ersatz werden auch Tonnadel-Nachbauten angeboten. Diese kosten teilweise unter 20 EUR. Einige Tests haben jedoch ergeben, dass die Nachbauten nicht einwandfrei funktionieren. Der Ton ist teilweise verzerrt. Möglicherweise liegt es an der Nadel-Nachgiebigkeit. Mit dem Finger kann man tatsächlich feststellen, dass die original DN160E weicher nachgibt als die nachgebaute Nadel, welche in der Nachgiebigkeit härter wirkt. Die Nachbau-Nadeln haben meist eine "E" unten aufgedruckt. Siehe Bild.

 

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
dual: Falsche Tonnadel-Informationen 
03.Feb.19 21:12
265 from 1089

Georg Richter (D)
Beiträge: 916
Anzahl Danke: 3
Georg Richter

Sehr geehrter Herr Niebl,

das Problem betrifft auch den CS741Q bzw. alle Modelle mit ULM Tonabnehmer.

Technisch vergleichbar würde ich Umrüstung auf die Tonabnehmer Ortofon OM20, OM30 oder OM40 empfehlen. Leider einnere ich nicht ob das machbar ist - meinen CS741Q habe ich vor zig Jahren abgegeben. Die Ortofon-Systeme sind für Standardmontage, Gewicht 5g.

Der Grundkörper der OM-Systeme ist der gleiche, sie unterscheiden sich nur durch die Nadel. Das Experiment könnte also mit dem billigen OM5 durchgeführt werden. Wenn es passt, die hochwertigen Nadeln kaufen.

Beste Grüsse,

GR

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.