radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

funke: W10; Röhrenprüfgerät

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » funke: W10; Röhrenprüfgerät
           
Siegmar Mey
 
 
D  Articles: 244
Schem.: 11
Pict.: 290
09.Dec.11 16:34

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo,

Ich habe ein Problem mit der Anzeige für Fadenbruch und Elektrodenschluß. Obwohl die Batteriespannung, soweit ich das nachverfolgen konnte, überall anliegt. Die Steuerwirkung bei der Röhrenprüfung funktioniert auch nicht. Bei Gleichrichter-Röhren  funktioniert die Prüfung des 2. Systems mit den gleichen Schalter. Die Röhrenprüfung in Stellung 12 funktioniert auch. Hat hier evtl. jemand Erfahrung mit diesem Problem? Nach Schaltplan stehen die Schleifer der beiden gekoppelten Schalter immer auf die gleichen Kontakte. (also 0 auf 0; 1 auf 1 usw.) Da dieser Schalter keinen Anschlag hat, wurde er evtl. überdreht und stimmt nicht mehr überein (durch gewaltsame Rückdrehversuche). Kann das der Fehler sein? Bevor ich den Schalter zerlege, bin ich für für jeden guten Rat dankbar.

Viele Grüße

S.Mey

This article was edited 09.Dec.11 22:31 by Siegmar Mey .

Siegmar Mey
 
 
D  Articles: 244
Schem.: 11
Pict.: 290
11.Dec.11 23:40

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo,

der Fehler ist dank eines Helfers behoben. Für Interessenten: Es lag am überdrehten Schalter. Der Schleifer war deswegen etwas verdreht und hatte keinen Kontakt, da er dadurch verbogen war. Ich danke hiermit Herrn R.S. für die Unterstützung.

MfG

S.M

This article was edited 12.Dec.11 23:41 by Siegmar Mey .

  
rmXorg