radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

funke: W19; Röhrenprüfgerät

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » funke: W19; Röhrenprüfgerät
           
Herbert Heintges
Herbert Heintges
 
D  Articles: 14
Schem.: 12
Pict.: 370
18.Nov.10 17:05

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo Forum,

ich habe kürzlich ein Röhrenprüfgerät W19  bei ebay ersteigert. Auf dem Bodendeckel ist das Prüfdatum 12.12.66 eingetragen.

Es ist die Röhrensockelanordnung, genauso wie das von Herrn Wolgang Arlt gezeigte Gerät.

In der oberen Reihe sind nur 2 Röhrensockel, den sonst üblichen 9-poligen Loctalsockel, aber daneben ein 10-poliger Sockel, sieht aus wie ein Novalsockel. Dieser gleiche Sockel ist zudem nochmals unten links neben dem 9-poligen Novalsockel plaziert. Der Teilkreis, meine ich, wäre der gleiche wie der 9-polige Novalsockel, jedoch sind die Stifte etwas näher beieinander und es sind 10 Stifte. Aus Versehen hatte ich schon, im Tatendrang eines Testes, eine ECL86 Röhre eingesteckt, und wunderte mich auf etwas verbogene Stifte. So ähneln sich die Sockel. Ich habe jedenfalls keine Röhre in meiner Sammlung, die mit 10 Stiften da hineinpasst.

Gibt es vielleicht jemand, der hier Bescheid weiß?

Viele Grüße

Herbert Heintges

Arpad Roth † 27.3.17
Arpad Roth † 27.3.17
Officer
A  Articles: 1025
Schem.: 24478
Pict.: 1324
18.Nov.10 17:28

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Heintges,

  Dekal (ähnl. Noval, aber 10-Stift)
Hier finden Sie zum Beispiel die xxx200 Serie
 

This article was edited 18.Nov.10 17:29 by Arpad Roth † 27.3.17 .

Dieser Frage-Post (oder -Thread) wurde wegen Nichtbeantwortung automatisch verschoben, weil im "Talk" die Chance auf eine Antwort wesentlich höher ist als im ursprünglichen Board.
verschoben von Board »RADIOS IM RADIO-MUSEUM« am 24.Nov.10 17:28 von automatically 
Herbert Heintges
Herbert Heintges
 
D  Articles: 14
Schem.: 12
Pict.: 370
26.Nov.10 17:10

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Roth,

vielen lieben Dank für den Hinweis auf den Dekal- Sockel. Ich hätte eigentlich selber darauf kommen müssen. Da für mein Funke W19 Röhrenprüfgerät die Frontplattenbeschaltung fehlt, und ich sie auch bisher nicht gefunden habe, weiß man zumindest, daß wohl die zuletzt gefertigten W19 Prüfgeräte Dekalsockel aufweisen. Vielleicht gibt es aber noch irgentwo eine entsprechende Aufzeichnung der Frontplattenbeschaltung.

Viele grüße

Herbert Heintges

  
rmXorg