radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

gemeinsch: DKE44;

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » gemeinsch: DKE44;
           
Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Officer
D  Articles: 2334
Schem.: 700
Pict.: 3655
13.Feb.04 16:17

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

DKE-Sparmodelle


 Durch die Rohstoffverknappung während des Krieges mussten verschiedene Einsparungen vorgenommen werden.
Das führte zu Varianten,die zwar wohl existieren,jedoch auf den Geräten nicht gekennzeichnet wurden.
  Um diese Modellvarianten dennoch beschreiben zu können,erfanden die Herausgeber der einschlägigen Dokumentation (Schaltbilder) Modellnamen,die als  solche an Geräten nicht feststellbar sind.Nur die Änderungen der Hardware sind erkennbar.
  Beispielsweise fiel auf der Rückwand die Zahl"1938"fort,aber ab wann und wie Konsequent,ist wohl kaum
mehr festzustellen.Dazu kommt,dass Rückwände austauschbar sind und somit keine eindeutige Zuschreibung
erlauben.
  Um z.B. die Befestigungslaschen für den Lautsprecher einzusparen,bekam das Lautsprecherchassis "Ohren".
Auch diese Änderung ist nicht eindeutig zuzuschreiben.
  Eindeutig feststellbare Änderungen ergeben sich aus der Literatur wie folgt:

DKE 40 :Dieses erste Sparmodell verlor zunächst einmal den 600 Ohm-Regler für Ug.Er wurde durch einen
Festwiderstand 300 Ohm ersetzt.Ausserdem ist im Schaltbild der Heizvorwiderstand mit 1,2kOhm falsch
angegeben:muß heissen 2,2kOhm.Quelle: Schenk-Regelien(Mentor) S.1619, heisst dort DKE 1940

DKE 38 GW(Ausführung II),Quelle: Lange-Nowisch (1949),Band 3,S.25  und
DKE 43,  Quelle: Funkgeschichte Nr97/1994, mit Bezug auf Lange-Nowisch DKE 38 GW(Ausführung II);
 Beide meinen offensichtlich die selbe Modellvariante: Die Siebdrossel entfällt.Dies bedingt verstärkte
Siebmaßnahmen:2,5kOhm statt der Drossel; die beiden 4µF Elkos werden auf 6µF erhöht; die Schirmgitter-
spannung wird mit 10kOhm/0,25µF und die Anodenspannung der Triode mit 50kOhm/0,25µF gesiebt; der 0,9µF elko entfällt,ebenso die 300pF zur Antennenankopplung; dafür kommen 5nF hinzu zwischen Erdbuchse und
Masse.

DKE 44 :entspricht dem DKE 43 bzw.DKE 38 GW(Ausf.II) bis auf die Änderung des 300 Ohm Festwiderstandes
auf 250 Ohm. Quelle: Schenk-Regelien(Mentor),S.1619

 

  
rmXorg