radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

gemeinscha: 4U61; Standard-Super, Abgleich schwer möglich ?

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » gemeinscha: 4U61; Standard-Super, Abgleich schwer möglich ?
           
Till Krüger
 
 
D  Articles: 41
Schem.: 78
Pict.: 30
05.Dec.03 09:51

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Also ich hab diesen Superhet von einigen trickreichen Nachkriegs-Reparaturen befreit

und nun versucht mit neuen Röhren und Kondensatoren wieder zum Leben zu erwecken.

Der ZF-Abgleich geleingt mir aber nicht optimal, bei bester ZF-Verstärkung schwingt

das gesamte HF-Teil, bei mäßiger Verstärkung fehlt nat. die Empfindlichkeit und nur

Nahsender kommen noch durch.

Was ich fragen möchte:

In welchem Bereich liegt ungefähr die Regelspannung ? und

Wie gelingt ein optimaler Abgleich ohne Schwingeinsatz ?

 

 

 

Jacob Roschy
Jacob Roschy
Editor
D  Articles: 1730
Schem.: 17
Pict.: 68
05.Dec.03 18:13

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo,

Ein hervorragender Grund für ZF- Schwingen ist der Ausfall des gemeinsamen Schirmgitter- Kondensators (0,1 µF unter der UCH11), aber auch ein schadhafter Filterkondensator, hier der 8 µF ganz unten rechts, der ohnehin hoffnungslos unterdimensioniert ist, normal hat man hier 32...50 µF.

MfG JR

Mario Tieke
Mario Tieke
Editor
D  Articles: 185
Schem.: 45
Pict.: 58
05.Dec.03 20:16

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo

Aus welchen Material ist das Chassis? Masseverbindungen der Bandfilter kontrollieren. Verbindungspunkte der Bauelemente nachsehen (geschweiste Verbindungen).

Ich besitze den 5U61, der die gleiche HF-Schaltung hat. Bei diesem liegt die Regelspannung am Demodulatorausgang zwischen -1,5 bis -26V (Messgerät 10MOhm Eingangswiderstand) je nach Stärke des empfangenen Senders bei einer Netzspannung von 220V AC.

Gruß Mario

Till Krüger
 
 
D  Articles: 41
Schem.: 78
Pict.: 30
06.Dec.03 18:32

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Na dann werd ich mal suchen.

  
rmXorg